Neuer RND-Podcast „Liebesrausch“: Wenn toxische Beziehungen wahrer Liebe weichen

  • Mit seiner Expertise über toxische Beziehungen hat sich Paartherapeut Christian Hemschemeier einen Namen gemacht.
  • Im neuen RND-Podcast spricht er nun vor allem über (Erfolg versprechendes) Datingverhalten und neue Beziehungsformen.
  • Vor allem will er Optimismus streuen.
|
Anzeige
Anzeige

Liebe und Leid liegen für viele Menschen seit jeher dicht beieinander. Dabei kennt „wahre Liebe gar keine Opposition“, sagt Paartherapeut und Liebeschip-Coach Christian Hemschemeier. Er muss es wissen. Der Wahlhamburger ist Fachmann auf dem Gebiet der toxischen und neuen Beziehungsformen: Viele Klientinnen und Klienten, die er in den vergangenen Jahren begleitet hat, sind mit einer klassisch toxischen Dynamik zu ihm in die Praxis gekommen. Und vielen von ihnen ging es „richtig, richtig schlecht“. Kein Wunder: Immerhin gibt es in toxischen Beziehungen massive Abhängigkeiten und Strukturen, die starken Suchtcharakter haben.

Hinzu kommen Manipulation und grundsätzlich unsichere Bindungsstile. Heute arbeitet Hemschemeier vor allem als Liebeschip-Coach. In seinen Workshops zeigt der Psychotherapeut Wege aus der Liebessucht auf und eröffnet Perspektiven zu neuen, gesunden Beziehungsformen. In „Liebesrausch“ will Hemschemeier im Gespräch mit RND-Redakteurin Caro Burchardt nun das Ende der toxischen Beziehung einläuten und Optimismus in Sachen Partnerschaft streuen. Stichwort: Vom Opfer zum Gestalter! So heißt übrigens auch sein neuestes Buch. Darüber hinaus gibt es pragmatische Datingtipps fürs Real Life, einen Überblick über moderne Beziehungsformen und die unterschiedlichen Bindungsstile. Hört doch mal rein!

Anzeige

Das Ego als Beziehungsbremse

In der ersten Folge unseres neuen Podcast-Formats „Liebesrausch“ geht es um das Thema „Ego-Liebe vs. echte Liebe“. Haben Sie schon mal etwas von Ego-Liebe gehört? Oder kennen Sie das Sprichwort, dass ein Mensch vom „Stamme Nimm“ ist? Das Ego ist, anders als der Name es zunächst einmal verheißt, eigentlich gar nichts Negatives, sondern viel mehr ein Überlebensinstinkt. Doch gerade in Beziehungen kann das Ego einem ganz schön im Wege stehen, etwa wenn es das Gegenüber besitzen will, extreme Eifersüchteleien ins Spiel kommen, vor allem wenn diese völlig grundlos sind.

Im Ego sind wir zudem oft nicht so empathisch, sehen vor allem unseren eigenen Vorteil. Mit wahrer Liebe hat das nicht viel zu tun. Meist laufen diese Prozesse allerdings unbewusst ab, umso schwerer lassen sie sich aufdecken und ändern. Doch es gibt Wege aus diesen ungesunden Strukturen, die auch viel mit dem Schmerzkörper zu tun haben.

Der direkte Draht zu uns

Sie haben Fragen rund um die Themen Beziehungen und (toxische) Liebe, dann schreiben Sie uns:

http://www.liebeschip.de/pages/liebesrausch

Alle Zuschriften werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen