Umfrage zeigt: Mit welchem Humor können Singles punkten?

  • Es geht nicht ohne: Humor und Witz sind bei der Partnerwahl essenziell.
  • Eine Umfrage unter Singles hat nun ergeben, welche Art von Humor am besten ankommt.
  • Frauen stehen auf Wortwitze, Männer auf Sarkasmus – aber eine Form von Humor ist die entscheidendste.
Alice Mecke
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Lachen verbindet – ein ähnlicher Humor ist bei der Partnersuche daher ein äußerst wichtigstes Kriterium. Doch mit welchem Humor kann man bei Singles besonders punkten? Staubtrocken, sarkastisch, Dad-Jokes? Die Onlinepartnervermittlung Parship wollte genau das herausfinden und hat bei mehr als 10.000 Partnersuchenden in Deutschland nachgefragt.

Frauen mögen Wortwitze, Männer Sarkasmus

Bei den Geschlechtern gehen die Wunschvorstellungen des Humors durchaus auseinander. So finden 30 Prozent der befragten Frauen Wortwitze attraktiv (Männer: 23 Prozent). Mit Ironie und Sarkasmus kann man bei 27 Prozent der Männer und nur 17 Prozent der Frauen punkten. Außerdem stehen 10 Prozent der Männer auf schwarzen Humor – für Frauen hingegen eher ein No-Go, nur 4 Prozent finden den durchaus bösen Humor anziehend.

Anzeige

Bei beiden Geschlechtern kommt trockener Humor gleich gut an. Der Aussage „Je trockener der Humor, desto besser“ stimmen 19 Prozent der Männer und 21 Prozent der Frauen zu. Sein Witzebuch sollte man bei der Partnersuche allerdings besser nicht rausholen. Das klassische Witzeerzählen kommt nur bei 5 Prozent der Befragten gut an. Noch unbeliebter sind Witze unter der Gürtellinie. Mit schmutzigem Humor kann man nur bei 3 Prozent der Befragten seine Chancen erhöhen.

Am besten kommt laut der Umfrage aber an, wenn sich das Gegenüber nicht allzu ernst nimmt. 69 Prozent, und damit der höchste Wert, gaben an, dass es ihnen wichtig ist, dass der potenzielle Partner über sich selbst lachen kann.

Anzeige

Im Alter kommt Ironie nicht mehr gut an

Im Alter gehen die Humorvorstellungen laut Umfrage auseinander. Bei den älteren Befragten (60 plus) kommen Ironie und Sarkasmus nicht gut, nur 7 Prozent finden diese Art von Humor bei einem potenziellen Partner attraktiv. Das sieht bei den Millennials ganz anders aus: Fast die Hälfte aller Singles bis 29 Jahre könnte man mit Ironie und Sarkasmus rumkriegen (46 Prozent). Auch mit schwarzem Humor hat man bei Alleinstehenden über 60 Jahren schlechte Chancen, wohingegen mehr als jeder fünfte Single zwischen 18 und 29 Jahren darauf anspringen würde.

Gemeinsames Lachen absolut entscheidend

Anzeige

Ob Mann oder Frau, jung oder alt, gemeinsam lachen zu können ist für fast alle Singles entscheidend (97 Prozent). Frauen ist es dabei noch etwas wichtiger, dass der Partner sie zum Lachen bringt (93 Prozent, bei den Männern 86 Prozent).

Und: Gute Witze sollten auch wertgeschätzt werden. 70 Prozent der Befragten ist es wichtig, „dass der Partner über meine Witze lacht“. Mit steigendem Alter sinkt allerdings die Eitelkeit diesbezüglich. So ist es nur 58 Prozent der über 60-Jährigen wichtig, dass über die eigenen Witze gelacht wird.

Humor macht im Bett nicht halt

Anzeige

Herzlich auflachen, während man rumknutscht? Humor im Bett ist ein heikles Thema – aber bei den meisten Singles nicht komplett tabu. Auf die Frage, ob im Bett gelacht werden sollte, antworten 64 Prozent „Teils, teils. Wenn die Situation passt, kann Humor im Bett sehr verbinden“. Nur jeder zehnte befragte Single findet Humor beim Liebesspiel (eher) unangebracht (10 Prozent). 26 Prozent der Befragten findet hingegen, dass der Humor in den Laken nicht aufhören muss.

Humor sorgt für ein Gefühl von Sicherheit

Paartherapeut und Single-Coach Eric Hegmann von Parship sagt zu den Umfrageergebnissen: „Alle wünschen sich einen Partner, mit dem sie zusammen lachen können – und das auch aus psychologisch-wissenschaftlicher Sicht völlig zu Recht.“ Denn Humor schaffe nicht nur beim Kennenlernen eine angenehme Atmosphäre, auch in einer Partnerschaft könne Humor Konflikte entschärfen und Optimismus schaffen. „Denn gleicher Humor steht für gleiche Werte und beweist, dass die Partner auf einer Wellenlänge liegen. Das sorgt für Gefühle von Sicherheit und Verständnis“, so Hegmann.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen