Umfrage: Deutsche verheimlichen Seitensprünge lieber

  • Eine Beziehung basiert für viele Paare vor allem auf Ehrlichkeit.
  • Laut einer aktuellen Umfrage ist Ehrlichkeit für etwa ein Viertel der Deutschen wichtig für eine gesunde Partnerschaft.
  • Dennoch behalten zwei Drittel mindestens ein Geheimnis lieber für sich.
David Sander
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Was braucht es, damit eine Beziehung funktioniert? Gäbe es auf diese Frage eine simple Antwort, gäbe es wohl keine Trennungen mehr. Aber eins ist sicher: Fast jeder vierte Deutsche (24 Prozent) sieht Ehrlichkeit als den Grundstein einer glücklichen Beziehung. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Onlinepartnervermittlung Parship gemeinsam mit Innofact hervor. Befragt wurden 1037 Menschen im Alter von 18 bis 65 Jahren.

Vor allem für Frauen ist Aufrichtigkeit sehr wichtig für eine gelungene Partnerschaft (29 Prozent; Männer: 20 Prozent). Beim Thema Vertrauen herrscht mehr Einigkeit: Für mehr als die Hälfte der Befragten (51 Prozent) ist volles Vertrauen in den Partner der wichtigste Faktor einer funktionierenden Beziehung. Kompromisslose Liebe und sexuelle Anziehungskraft spielen hingegen für die wenigsten Deutschen eine Rolle (8 Prozent; 4 Prozent).

Zwei Drittel halten etwas vor dem Partner geheim

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

In einer Beziehung teilt man alles miteinander – oder etwa nicht? Laut Parship gibt es wohl Geheimnisse, die lieber im Verborgenen bleiben. Zwei Drittel (66 Prozent) geben an, mindestens eine Sache vor dem Partner geheim zu halten. Gerade die 18- bis 29-Jährigen (77 Prozent) nehmen gerne mal ein Blatt vor den Mund. Trotzdem setzt jeder dritte Deutsche auf uneingeschränkte Ehrlichkeit (34 Prozent). Insbesondere Frauen mimen ihrem Liebsten gegenüber das offene Buch: 38 Prozent würden alles aus ihrem Leben erzählen – bei den Männern sind es lediglich 30 Prozent.

Affären bleiben geheim – Vorstrafen werden erzählt

Anzeige

Nun mal Butter bei die Fische: Wie steht es um die intimsten Geheimnisse? Vor allem dann hüllen sich die Deutschen gerne in Schweigen – erst recht beim Thema Fremdflirten: 23 Prozent behielten eine heimliche Schwärmerei eher für sich. Ähnlich verschlossen zeigen sich die Befragten, wenn es einen Schritt weiter geht. 22 Prozent verschweigen eine Affäre oder einen Seitensprung dem Liebsten gegenüber lieber. Deutlich offener gehen die Deutschen mit Vorstrafen oder (vergangener) Arbeitslosigkeit um. Nur 5 Prozent (Vorstrafen) beziehungsweise 2 Prozent (Arbeitslosigkeit) würden ihrem Partner nichts davon erzählen.

Für Parship-Psychologe Markus Ernst ist Ehrlichkeit ein wesentlicher Grundpfeiler für eine langfristige und glückliche Beziehung. “Natürlich will man dem Partner gefallen und stellt sich ab und zu in einem besseren Licht dar. Hierbei ist allerdings Vorsicht geboten: Aus einer anfangs kleinen Schwindelei kann sich ein kompliziertes Lügennetz entwickeln, welches zunehmend schwerer zu durchbrechen ist und das Vertrauensverhältnis in einer Beziehung nachhaltig schädigen kann.”

Anzeige
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen