Sie 29, er 49 - Liebe ist keine Frage des Alters

  • Steffi kannte Arnaud schon lange. Irgendwann verliebte sie sich in ihn.
  • Erst später erfuhr sie, dass er 20 Jahre älter war als sie.
  • Eine neue Geschichte von Liebe und Beziehung aus unserer Rubrik "Alles Liebe".
Andrea Mayer-Halm
|
Anzeige
Anzeige

Eigentlich kannte Steffi Arnaud schon seit gut vier Jahren. Ihre beste Freundin Verena sang mit Arnaud im Chor. Und weil Steffi oft bei Proben und Auftritten dabei war, hatte sie auch Arnaud kennengelernt. Sie fand ihn von Anfang an nett und offen. Das war es dann aber auch. Schließlich hatte Arnaud seit Jahren eine Freundin und damit war er für Steffi tabu. Aber dann – ganz wie in Klaus Lages Song “1000 und 1 Nacht” – sieht sie Arnaud eines Abends in einem Club und es macht Zoom. Und noch während sich Welt und Discokugel drehen, denkt die vernunftbegabte Steffi: Stopp! Er ist vergeben! Und: Er ist viel zu alt! Und damit schiebt sie ihre frisch gewonnenen Gefühle ins hinterste Kämmerlein ihres Herzens, erzählt niemandem davon und versucht zu vergessen.

Was für eine Nachricht, als Verena Steffi anruft, um ihr den jüngsten Klatsch aus dem Chor zu berichten. Arnaud und seine Freundin haben sich getrennt. Andere würden vor Glück in die Luft springen, Steffi hat in erster Linie Mitgefühl mit dem armen Arnaud. Das Mitgefühl weicht der Angst, als die Neuigkeit ins Haus steht, dass Arnaud eventuell beruflich zurück in seine Heimat nach Paris muss. Dann die Erleichterung, dass er doch bleiben wird. Und in dieser Gefühlsachterbahn erkennt sogar die vernünftige Steffi, dass sie nicht länger ihre romantischen Gefühle für Arnaud unterdrücken kann. Bei einem Grillfest vom Chor verabredet sich Steffi mit ihm. Gemeinsam wollen sie zu einem Festival gehen. Aber weil Steffi plötzlich nervös wird, nimmt sie ihre Freundin als Händchenhalterin mit. Arnaud trägt es mit einem “Aha” und freundlicher Fassung. Der Abend wird sehr schön, die drei plaudern viel, die Stimmung ist gelöst. Und am Ende verabreden sich Steffi und Arnaud dann doch für ein wirklich erstes richtiges Date in trauter Zweisamkeit.

In unserer Rubrik "Alles Liebe" erzählen wir regelmäßig wahre Geschichten von Liebe und Beziehungen. © Quelle: Gina Patan/RND
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Beim ersten echten Date passt einfach alles

Es ist ein Date wie im Film. Die beiden sitzen auf einer Decke im Park. Wenn die Sonne untergegangen ist, soll ein spektakuläres Feuerwerk gezündet werden. Sie lachen gemeinsam, trinken Bier, beobachten die anderen Menschen um sich, die ebenfalls gespannt auf das Feuerwerkt warten. Dann auf einmal wird der Himmel zum Lichtermeer und Arnaud fragt Steffi: “Läufst Du weg, wenn ich jetzt den Arm um Dich lege?” Diesen Augenblick wird Steffi in ihrem Leben nicht vergessen. Plötzlich sind da nur noch er und sie. Der Rest der Welt ausgeblendet. Und Steffi fühlt das pure Glück. Am nächsten Tag fährt Steffi mit ihrer Freundin Verena für drei Wochen in den Sommerurlaub. In Gedanken ist sie immer bei Arnaud. Und bei jeder WLAN-tauglichen Möglichkeit schicken sich die beiden verliebte Nachrichten. Verena nimmt die geistige Abwesenheit ihrer Freundin mit Gelassenheit und Humor hin. Gegen so viel Sehnsucht kann eh keiner ankommen.

Was für eine Wiedersehensfreude, als sich Arnaud und Steffi direkt nach dem Urlaub in einer kleinen schummrigen Bar treffen. Und nach einem Anstandscocktail halten es die Verliebten nicht mehr aus und gehen zu Arnaud nach Hause. Der erste Kuss ist umwerfend, die erste gemeinsame Nacht wie ein Rausch. Als die beiden in der Früh giggelnd ihren Kaffee zusammen trinken, kommen sie aufs Alter zu sprechen. Steffi ist 29, Arnaud fast 20 Jahre älter. Doch älter als Steffi dachte – aber damit ist das Thema tatsächlich für sie auch schon wieder abgehakt. Anders verhält es sich für Arnaud. Kann er ihren Wünschen gerecht werden? Ein Gedanke, der ihm stark zusetzt und auch Angst macht. Nach zwei Monaten Beziehung bietet er Steffi an auszusteigen. Weil Steffi doch so viel jünger sei! Steffi schaut ihn an, schüttelt den Kopf, macht ihm klar, dass sie niemals mit einem Anderen durchbrennen wird und dass es für sie nur ihn gibt – ganz egal, wo die Zukunft hingeht!

Anzeige

Der Altersunterschied ist kaum ein Thema

Steffi ist so klar in dem, was sie will! Da gib es keine Zweifel, keine Bedenken, die wachsen könnten. Nur Offenheit, Vertrauen und Liebe. Auch Steffis Familie und Freunde haben Arnaud komplett ins Herz geschlossen. Der Altersunterschied wurde in den bisherigen gemeinsamen vier Jahren nur einmal thematisiert. Eine enge Freundin konfrontierte Steffi mit dem Fakt, dass Arnaud auch aufgrund seines Alters keine Kinder haben will. Aber weil Steffi eh nicht so besessen aufs Kinderkriegen war, hat sie das nicht weiter beschäftigt. Für sie galt eher die Devise: ich nehme, was kommt. Und vor einigen Monaten kam Arnaud dann auf Steffi zu und hat ihr offenbart, dass er jetzt doch bereit ist für Kinder. Ja – Liebe kann sehr beflügelnd wirken. Und mit der richtigen Partnerin werden plötzlich Dinge möglich, die in vergangenen Tagen noch undenkbar waren. Steffi ist neugierig und gespannt, was ihnen die gemeinsame Zukunft bringt. Bedingungen und Tempo bestimmen sie und Arnaud selbst.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen