Liebe in Corona-Zeiten: Sieben Ideen für das perfekte Video-Date

  • In Zeiten von Corona sind virtuelle Dates beliebter denn je.
  • Das gilt nicht nur für suchende Singles, sondern auch für Paare, die getrennt leben.
  • Hier sind sieben Tipps, damit das Video-Date garantiert nicht langweilig wird.
David Sander
|
Anzeige
Anzeige

Die Corona-Krise beeinflusst auch das Dating-Verhalten. So manchen Menschen kommt das sehr entgegen – Dates haben, ohne das Haus zu verlassen?! Super! So nutzen Singles virtuelles Dating, um Gleichgesinnte zu „treffen”, Frischverliebte, um sich besser kennenzulernen oder auch Paare, die nicht gemeinsam in einem Haushalt leben, um weiterhin Zeit miteinander zu verbringen (neudeutsch: quality time).

Doch spätestens, wenn der Chat-Partner zum drölfzigsten Mal anfängt, über Yoga zu reden oder von seinem Bananenbrot-Rezept schwärmt, wird es Zeit für neuen Video-Date-Stoff. Hier sind sieben Tipps, damit das virtuelle Date zum nachhaltigen Erfolg wird.

1. Der romantische Spaziergang

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ein Spaziergang an der frischen Luft ist trotz Lockdown erlaubt. Gerade, wenn der (potenzielle) Partner in einer anderen Stadt lebt, ist das die ideale Möglichkeit, ihn per Live-Video in der eigenen Gegend herumzuführen. Dabei kann man die eigenen Lieblingsecken und Geheimtipps zeigen. Diese Art des Online-Dates ist perfekt für Singles, die ihre eigenen vier Wände vor dem anderen noch geheimhalten möchten – denn auch in „echt” lädt man das Date schließlich nicht sofort nach Hause ein.

2. Die Wohnungsführung

Wer keine frische Luft mag oder wer nach zehn Video-Dates im eigenen Kiez bereit ist, in der privaten Wohnung zu video-telefonieren, könnte eine virtuelle Wohnungsführung in Betracht ziehen. Dabei führt man den anderen charmant durch sein Reich. Schließlich verraten Einrichtung und Gegenstände schon einiges über eine Person – so lernt man sich auf witzige Art und Weise besser kennen. Vielleicht gibt es auch interessante Geschichten, die man zu bestimmten Gegenständen erzählen kann.

Anzeige

3. Der virtuelle Urlaub

Vor allem für Paare ist eine räumliche Trennung in dieser Zeit kaum auszuhalten. Gemeinsam in den Urlaub fahren? Fehlanzeige. Aber sich gemeinsam in andere Länder träumen, ist immer noch erlaubt. Wie wäre es, jetzt schon einmal ganz unverbindlich den nächsten Urlaub zu planen? Man kann sich fantastische Hotels suchen oder exotische Ziele in Internet-Videos betrachten. Ob Schnorcheln auf den Seychellen oder wilde Schneemobil-Fahrten in Spitzbergen – manchmal ist Vorfreude wirklich die schönste Freude.

Anzeige

4. Das „TikTok” Tanz-Duell

Wer es etwas aktiver mag, kann sich dem „TikTok” Tanz-Duell stellen. Die Videoportal-App TikTok ist aktuell sogar beliebter als selbstgebackenes Bananenbrot – vor allem beim jüngeren Publikum. Macht TikTok Sinn? Nein. Macht es Spaß? Ja. Dieser Tipp eignet sich sowohl für Paare als auch für potentielle Paare zum Kennenlernen.

Einfach gemeinsam die neuesten TikTok-Tänze lernen und sie dann bei TikTok hochladen. Schon hat man ein virtuelles Tanz-Duell. Dabei ist es gar nicht so entscheidend, wer die Tänze besser meistert – in erster Linie geht es um den Spaß, der vereint.

Anzeige

5. Das gemeinsame Dinner

Tanzen macht hungrig, deshalb könnte ein gemeinsames Essen im Video-Chat folgen oder natürlich auch als eigenständiges Video-Date verabredet werden. Besonders romantisch wird es, wenn getrennt voneinander parallel dasselbe Gericht zubereitet wird. Anschließend wird gemeinsam bei Kerzenschein diniert – dabei kann man sich in Ruhe unterhalten und als Frischverliebte besser kennenlernen. Wer Überraschungen liebt: Jeder bestellt für den anderen Essen bei einem Lieferdienst – natürlich ohne dem anderen zu sagen, was man bestellt.

6. Der entspannte Spieleabend

Ein Video-Date eignet sich bestens, um gemeinsam zu spielen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Wahrheit oder Pflicht? Scharade? Wer bin ich? Aber auch Spiele-Klassiker wie „Kniffel”, „Monopoly”, „Mensch ärgere dich nicht” oder „Schiffe versenken” sind möglich, wenn beide Partner das Spiel besitzen – einfach das Spielfeld spiegeln. Eine schöne Möglichkeit, sich ganz spielerisch kennenzulernen und gemeinsam zu lachen.

Anzeige

7. Das Date für Kreative

Haben beide eine künstlerische Ader, wäre ein gemeinsamer, kreativer Abend ideal. Was heißt das? Man kann zum Beispiel Portraits voneinander zeichnen (übrigens besonders witzig, wenn eben keiner künstlerisch begabt ist) oder ein Bild für den Partner malen, welches man dann - sobald möglich - beim (ersten) realen Treffen übergibt. Auch Musik verbindet: Beherrschen beide ein Instrument, kann man gemeinsam musizieren und singen. Vielleicht schreibt man sogar den ersten, gemeinsamen Song zusammen?

Übrigens: Sind beide musikalisch untalentiert, kann man sich auch gegenseitig seine Lieblingssongs aus der Konserve vorspielen oder Live-Konzerte von gemeinsamen Lieblingskünstlern streamen.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen