Flirts, Dates und No-Gos: So gehen die Deutschen auf Partnersuche

  • Das Meinungsforschungsinstitut Mafo hat eine Umfrage zum Datingverhalten der Deutschen geführt,
  • Über 70 Prozent der Deutschen glauben, dass das Ansprechen gleichermaßen Sache von beiden Geschlechtern ist.
  • Übrigens: Beim Dating sollte man niemals vom Ex-Partner sprechen – das mögen weder Männer noch Frauen.
Heidi Becker
|
Anzeige
Anzeige

Partnerbörse Internet: 21,2 Prozent aller Männer und Frauen haben ihren aktuellen oder letzten Partner online kennengelernt – das belegt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Mafo.

Die Deutschen flirten nicht gerne im Internet

Nur im Freundes- und Bekanntenkreis haben noch mehr Menschen (22,6) Prozent die Liebe gefunden. Wer also auf der Suche ist, sollte sich also im sozialen Umfeld umschauen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Interessant daran: Nur 16,7 Prozent der Deutschen geben an, im Internet zu flirten – damit belegt das Internet nur Platz sechs auf der Liste der Lieblingsorte zum Flirten. Auf Platz eins stehen übrigens Partys, Bars, Clubs und Restaurants. Mehr als die Hälfte aller Deutschen (55,1 Prozent) flirtet hier gerne.

Nur „befriedigende“ Flirtkünste?

Überraschend: Ganze 14 Prozent der Deutschen behaupten von sich, nie zu flirten. Generell flirtet mehr als die Hälfte der Deutschen „gelegentlich“, aber augenscheinlich nicht sonderlich gut. Im internationalen Vergleich glauben die Deutschen, für ihre Flirtkünste nur die Schulnote drei (47,3 Prozent) bis vier (23,3 Prozent) zu verdienen.

Anzeige

Wer macht den ersten Schritt

Anzeige

Das Meinungsforschungsinstitut Mafo hat ebenfalls gefragt, wer beim Flirten den ersten Schritt machen soll. Hat die Gleichberechtigung hier etwa einen kleinen Sieg davongetragen? Über 70 Prozent der Männer und Frauen in Deutschland sind der Meinung, dass das Ansprechen gleichermaßen Sache von beiden Geschlechtern ist. Und siehe da: Sogar 7,8 Prozent der Männer finden, dass Frauen den ersten Schritt machen sollen.

No-Go: Ex-Partner und Politik

Wer Glück hat und jemanden trifft, der zu den Menschen gehört, die sehr gerne oder auch nur gelegentlich flirten, kann es leider immer noch versauen. Für Frauen die Top drei der größten No-Gos bei Männern: ein unangenehmer Geruch, schlechte Manieren und verbales oder körperliches Zudringlich-werden.

Dann aber bitte auch nicht über den Ex-Partner oder Politik sprechen – denn das mögen weder Männer noch Frauen beim Flirt.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen