Danach suchen Männer wirklich bei Frauen

  • Auch wenn kein Mensch gleich ist, gibt es doch einige Eigenschaften, die jeder Mann bei einer Frau schätzt.
  • Männern ist es wichtig, dass eine Frau zwar viel Arbeit in die Beziehung steckt, aber noch sie selbst bleibt.
  • Wer nicht die gleichen Träume und Ziele wie der Partner hat, sollte lieber ehrlich sein und keine Zeit verschwenden.
Heidi Becker
|
Anzeige
Anzeige

Natürlich ist eine Beziehung keine Einbahnstraße. Sowohl Mann als auch Frau müssen in einer Partnerschaft manchmal einen kleinen Schritt zurückgehen – und dafür am nächsten Tag vielleicht zwei Schritte nach vorne. Hier soll es einmal darum gehen, welche Eigenschaften Männer an Frauen lieben und was sie an ihnen schätzen.

Bleib trotz einer Beziehung immer du selbst

Einen anderen Menschen kennen zu lernen, ist ein aufregender und aufwühlender Prozess. Man erfährt kleine Ticks des anderen, Meinungen zu bestimmten Themen und bekommt mit, wie der andere auf manches reagiert. Irgendwann beginnt dann die Zeit, in der man sich in der Nähe des anderen wohlfühlt. Dieses Gefühl bringt die Beziehung auf eine ganz andere Ebene – zum Wohlfühlen gehört auch immer Vertrauen. Einen Nachteil kann dieser Schritt in einer Beziehung aber tatsächlich auch haben: Ohne es zu bemerken, verliert man seine Identität als Mensch und ist plötzlich nur noch Partner – identifiziert sich nur noch über die Beziehung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Frauen, die ihre eigene Identität verlieren, werden irgendwann als unattraktiver wahrgenommen, als Frauen, die sich mit der Beziehung, aber auch noch mit sich selbst als eigenständiger Person identifizieren. Denn Fakt ist: Die meisten Männer mögen Frauen, die stark und selbstbewusst sind.

Lesen Sie auch: 32 Dinge, die Paare heimlich tun, aber niemals zugeben würden

Verlasse dich auf deine eigene Stärke

Oft passiert es in einer Beziehung, dass einer der Partner beginnt, sich gehen zu lassen. Dabei kann es sich um das Gewicht, Ambitionen oder auch die Arbeit drehen. Der Auslöser kann sein, dass man sich daran gewöhnt hat, dass die Stärke des Partners für beide ausreicht. Anfangs kann es als "süß" wahrgenommen werden, wenn die Frau sich bei allem auf den Mann verlässt – aber irgendwann wird dieses Verhalten als anstrengend empfunden.

Anzeige

Ständig für jemand anderen eine Inspirationsquelle sein zu müssen, kann nerven und dafür sorgen, dass man die positiven Seiten des Partners gar nicht mehr sieht.

Lesen Sie auch: „Nie hast du Zeit für mich“: Wie sich Beziehung und Hobbys vereinbaren lassen

Anzeige

Träumt immer ehrlich und zu zweit

In einer Beziehung kommt irgendwann der Punkt, an dem man sich darüber unterhält, was man vom Leben erwartet. Hier sollte man wirklich ehrlich sein, auch wenn man merkt, dass die Träume und Ziele sich nicht überschneiden. Männer erwarten Ehrlichkeit darüber, ob man am gleichen Strang zieht, denn ansonsten verschwendet man im schlimmsten Fall sehr viel Zeit.

Natürlich sollten die Ziele realistisch sein – aber dann gibt es doch nichts schöneres, als zusammen mit dem Partner von der gemeinsamen Zukunft zu träumen.

Lesen Sie auch: Sport statt Liebe? Zu viel Sport in der Beziehung nervt

Kein Job - aber trotzdem Arbeit

Eine Beziehung ist harte Arbeit. Und gerade bei Partnerschaften, die man sich für ein Leben vorstellen kann, soll man sich bewusst machen, dass diese Arbeit nie aufhört. Damit eine Beziehung wachsen kann, muss man auch einmal zurückstecken. Männer erwarten von einer Frau Verständnis und ein Bewusstsein dafür, wie sie sich fühlen.

Anzeige

Auch lesen: Müssen wirklich die Fetzen fliegen? So streiten Sie richtig