Beziehung oder Affäre? Diese Zeichen verraten, wie es um die Liebe steht

  • Date oder Affäre? Auf welche Anzeichen sind zu achten, um die Absichten des Anderen zu erkennen?
  • Tiefgründige Gespräche, regelmäßiger Kontakt und Treffen, die nicht unmittelbar im Bett enden, sind gute Zeichen.
  • Möchte der andere, dass man seine Freunde und Familie kennenlernt, kann man ziemlich sicher sein, dass er es ernst meint.
Michèle Förster
|
Anzeige
Anzeige

"Was ist das eigentlich zwischen uns?" ist eine Frage, die sich zwangsläufig irgendwann stellt, wenn zwei Menschen viel Zeit zusammen verbringen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es sich um drei Wochen oder fünf Monate handelt. Denn man kann dem Gegenüber bekanntlich nicht in den Kopf gucken – auch, wenn das vieles vereinfachen würde.

Aber wie lässt sich denn nun herausfinden, ob jemand nur eine Affäre oder tatsächlich eine Beziehung möchte? Diese Anzeichen und kleinen Gesten verraten, ob es das Date ernst meint:

Der Partner mag einen so wie man ist

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Am Anfang ist das Äußere noch ausschlaggebend, aber je besser man sich kennenlernt, desto mehr zählt der Charakter. Was wie ein platter Kalenderspruch klingt, hat einen wahren Kern: Schließlich verliebt man sich nicht in die schöne Hülle von jemandem, sondern vielmehr in seine Eigenschaften. Humor, persönliche Stärken und auch kleine Macken machen das Gesamtpaket aus – und einen Menschen erst liebenswert.

Es ist keine Bettgeschichte

Sex hat zurecht den Ruf, die schönste Nebensache der Welt zu sein. Aber wenn es bei den Treffen immer nur darum geht, ist das nicht die beste Ausgangslage für eine Beziehung. Wer sicher gehen will, dass der andere nicht nur an einer Freundschaft Plus interessiert ist, sollte horizontale Betätigung vorerst ablehnen. Ist jemand tatsächlich an einem als Mensch und potentiellen Partner interessiert, wird er das respektieren und Geduld haben.

Anzeige

Menschen, die primär auf sexuelles Vergnügen aus sind, werden den Kontakt wahrscheinlich nach einer Weile abbrechen. Dieser erste Test auf die Ernsthaftigkeit eines Dates sollte jedoch nicht überstrapaziert werden. Schließlich entwickelt sich eine Beziehung auch mit Intimität und körperlicher Anziehung.

Der Kontakt reißt nicht ab

Anzeige

Wenn jemand immer nur mitten in der Nacht oder nach einer Flasche Wein schreibt, ist das ein schlechtes Zeichen. Dagegen können scheinbar belanglose Nachrichten wie süße Tier-GIFs oder ein schlichtes "Wie geht es dir?" eine große Rolle spielen. Denn schließlich zeigen solche kleinen Textnachrichten, dass der andere an einen denkt. Besonders aussagekräftig ist übrigens das Kontaktverhalten direkt nach einem Treffen: Schickt das Date gleich eine Nachricht und sagt vielleicht sogar, wie schön der Tag war? Dann meint es dieser Mensch wirklich ernst.

Freunde und Familie kennenlernen

Wer wirklich eine feste Beziehung eingehen will, zeigt Interesse an der anderen Person. Man will den Partner kennenlernen – und zwar so richtig. Wo er aufgewachsen ist, wie er seine Kindheit verbracht hat und wie er zu seiner Familie steht. Deshalb ist es der ultimative Vertrauensbeweis, wenn man nicht nur den Kumpel oder die beste Freundin kennenlernt, sondern auch die Familie. Eine Affäre, die jederzeit vorbei sein kann, würde man aus diesem privaten Umfeld eher raushalten. Deshalb ist es ein untrügliches Zeichen für ernste Absichten, wenn der Partner sich wünscht, dass man seine Familie kennenlernt.

Die Gespräche sind tiefgründig

Hat das Gegenüber ernsthaft Interesse an einem, wird er oder sie nicht in einer Tour von sich selbst sprechen. Jemand, der Fragen stellt, aufmerksam zuhört und sich wichtige Details merkt, signalisiert damit, dass er einen kennenlernen will. Neben der Aufmerksamkeit sind auch die Themen entscheidend: Es geht nicht nur um Lieblingsfilme und den besten Strand zum Schnorcheln, sondern auch um Zukunftspläne, Karriere-Ambitionen und persönliche Sorgen. Denn in einer Partnerschaft geht es um Offenheit und gegenseitiges Vertrauen.

Anzeige

Es kommt auf die kleinen Dinge an

Natürlich kommt es bei wahrer Zuneigung nicht nur auf die großen und filmreifen Gesten an. Nur weil jemand einen großen Strauß Blumen mitbringt, bedeutet das nicht unbedingt Exklusivität oder ernste Absichten. Viel aussagekräftiger sind dagegen subtile Zeichen, die sich mit ein wenig Menschenkenntnis entschlüsseln lassen. Der oder die Angebetete sucht in der Öffentlichkeit Körperkontakt, fragt, wann man sich das nächste Mal treffen kann und verschiebt dafür vielleicht sogar einen Abend mit den Kumpels? Dann verbergen sich hinter den Gesten wahrscheinlich ernste Absichten.