Auch Wacken-Festival wegen Corona “schweren Herzens” abgesagt

  • Großveranstaltungen sind bis 31. August in Deutschland verboten, darunter fallen auch Festivals und Konzerte.
  • Jetzt haben auch die Wacken-Veranstalter Konsequenzen gezogen.
  • Das Festival ist offiziell abgesagt, teilten die Organisatoren am Donnerstag mit.
Anzeige
Anzeige

Nach dem Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August haben die Veranstalter des Wacken-Open-Air das Heavy-Metal-Festival offiziell abgesagt. “Mit der gestrigen Entscheidung der Bundesregierung sind Großveranstaltungen in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 31. August 2020 untersagt. Damit stehen wir vor einer Situation, die wir in 30 Jahren noch nicht erlebt haben: Wir müssen euch schweren Herzens mitteilen, dass es in diesem Jahr kein Wacken-Open-Air geben wird”, teilten die Veranstalter auf ihrer Homepage mit. Des Festival sollte ursprünglich vom 30. Juli bis zum 1. August 2020 im schleswig-holsteinischen Wacken stattfinden.

Das gesamte Team habe in den letzten Monaten intensiv an dem Festival gearbeitet. “Umso mehr sind wir alle enttäuscht, dass wir in diesem Jahr kein Wacken-Open-Air mit euch feiern dürfen. Diese Nachricht trifft uns tief und muss auch von uns erst einmal verarbeitet werden”, heißt es weiter.

Wacken: Ticketpreiserstattung noch unklar

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zum Umgang mit den bereits verkauften Tickets für das Festival und den Plänen für 2021 wollen sich die Organisatoren “so bald wie möglich äußern, bitten hierfür aber um etwas Geduld”, hieß es. In den vergangenen Jahren haben jeweils etwa 75.000 Metalfans die Veranstaltung im Norden besucht.

RND/seb

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen