• Startseite
  • Kultur
  • Wacken 2021 soll stattfinden: Schleswig-Holsteins Ministerpräsident will‘s rocken

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident will’s rocken: Das Wacken 2021 soll stattfinden

  • Wacken soll rocken, gute Hygienekonzepte sollen das Weltfestival des Heavy Metal im deutschen Norden möglich machen.
  • Für das Drei-Tage-Open-Air im Sommer wurden bereits Bands wie Judas Priest und die Dropkick Murphys gebucht.
  • Auch andere Kulturfeste will Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther realisieren.
Anzeige
Anzeige

Wacken. Klare Hygienekonzepte, und dann wird gerockt. So sieht das zumindest Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). Im Landtag sprach er am Freitag über weitere Öffnungen – wenn es der Inzidenzwert zulässt. Neben den Eutiner Festspielen und dem Schleswig-Holstein-Musik-Festival bezog er sich auch auf das Wacken-Open-Air 2021. „Ich glaube, dass wir im Sommer diese Veranstaltungen unter klaren Hygienekonzepten in Schleswig-Holstein realisieren“, sagte Günther laut den „Lübecker Nachrichten“.

Er verwies damit auf eine von vielen ersehnte Zukunft, in der Rock- und Pop-Veranstaltungen wieder zum Alltag gehören und in der, wenn von einer Welle die Rede ist, nicht mehr Corona, sondern wieder La Ola gemeint ist – das wellenförmige Rundumaufstehen in großen Konzertarenen – kurz bevor Bruce Springsteen, Madonna oder AC/DC auf die Bühne gehen.

Wacken 2021 – Lindemann, Judas Priest und Thundermother wollen rocken

Vom 29. bis zum 31. Juli soll das Heavy-Metal-Fest Wacken 2021 über die Bühne gehen. Unter den Bands, die bereits verpflichtet wurden, befinden sich Judas Priest, Rose Tattoo, Hämatom, die AC/DC-artigen Thundermother und die folkpunkigen Dropkick Murphys. Dazu kommen Mambo Kurt, die Hip-Hop-Formation Alligatoah und Rammstein-Frontmann Till Lindemann. Und. Und. Und. Drei Tage Musik – wenn Günther recht behält. 2020 war Wacken wegen der Pandemie abgesagt worden.

Anzeige
Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Seit der Corona-Pandemie liegt das Kulturleben in vielen Ländern komplett brach. Im Popbereich haben viele Künstler und Bands ihre Tourneen bereits mehrfach verlegt, manche planen erst wieder Konzerte für das Jahr 2022. Erst vor zwei Tagen hatten sich allerdings britische Veranstalter geäußert, dass das Zwillingsfestival von Reading und Leeds in jedem Fall im August stattfinden soll. Englands berühmtestes Festival – Glastonbury – wird dagegen auch 2021 ausfallen.

RND/big

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen