• Startseite
  • Kultur
  • Wacken 2021 fällt aus: Metal-Open-Air-Festival auf August 2022 verschoben

Trotz sinkender Corona-Zahlen: Wacken-Festival fällt erneut aus

  • Das Wacken Open Air fällt auch in diesem Jahr aus.
  • Das teilten die Veranstalter am Dienstag „schweren Herzens“ mit.
  • Eigentlich sollte das Festival vom 31. Juli bis 1. August stattfinden.
Anzeige
Anzeige

Die Veranstalter des Wacken Open Air hatten lange an einer Durchführung in diesem Jahr festgehalten. Am Dienstag verkündeten sie aber die ernüchternde Nachricht: Das Festival wird wegen der Corona-Pandemie auf das nächste Jahr verschoben. Es soll vom 4. August bis 6. August 2022 stattfinden.

„Wir haben schweren Herzens entschieden, dass Ende Juli dieses Jahres kein Wacken Open Air stattfinden kann“, heißt es in einer Mitteilung. „Dieser Entschluss ist uns alles andere als leicht gefallen, auch weil wir wissen, dass ihr (wie wir auch) schon mitten in den Vorbereitungen und Planungen steckt“, teilte der Veranstalter mit. Für das Wacken Open Air würden die geplanten Öffnungen „leider zu spät“ kommen.

Bereits gekaufte Tickets sollen demnach ihre Gültigkeit behalten und können auf die Veranstaltung im nächsten Jahr umgebucht werden. „Dies wird aller Voraussicht nach ab Mitte Juni möglich sein“, heißt es in der Erklärung. Weitere Informationen dazu sollen rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden.

Hoffnung auf ein Ersatzevent

Ein bisschen Hoffnung bleibt trotz der Absage doch noch für Metalfans. Die Veranstalter würden gemeinsam mit den Behörden ein Ersatzevent im September dieses Jahres planen. An Ideen werde gerade gefeilt. „Wir prüfen derzeit, was machbar ist und hoffen auf eine weiterhin positive Entwicklung der Lage“, sagte Festivalchef und Mitbegründer Thomas Jensen.

Vor nicht einmal zwei Wochen war Wackens Bürgermeister Axel Kunkel noch überzeugt, dass das Festival stattfinden kann. „Denn wir wollen doch alle unser altes Leben zurück“, sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Bereits 2020 war das Heavy-Metal-Festival mit seinen rund 75.000 Fans wegen der Corona-Pandemie abgesagt und durch eine Onlineveranstaltung ersetzt worden. In diesem Jahr fallen auch mehrere andere Open-Air-Festivals in Deutschland aus, darunter „Rock am Ring“ am Nürburgring und das „Hurricane Festival“ in Niedersachsen.

RND/nis/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen