• Startseite
  • Kultur
  • Wacken 2021: Das Metal-Festival soll trotz Corona stattfinden

Wacken wackelt vorerst nicht: Das Metal-Festival soll stattfinden

  • Musikfans wollen nach einem Jahr Pandemie endlich wieder Konzerte erleben.
  • Etliche große Open-Air-Festivals in Deutschland wurden jetzt aber abgesagt, darunter Rock am Ring und das Hurricane.
  • Das Wacken Open Air soll dagegen vom 29. bis 31. Juli weiterhin steigen, sagt der Veranstalter.
Anzeige
Anzeige

Wacken. Wacken soll stattfinden. „Wir fühlen mit den Kollegen und Kolleginnen, denen diese Entscheidung ganz sicher nicht leichtgefallen ist“, wird Thomas Jensen, Mitbegründer des legendären Wacken Open Air, in einer Mitteilung zitiert. Zuvor waren am Mittwoch mehrere große Open-Air-Veranstaltungen des Sommers, darunter Rock am Ring und Hurricane, abgesagt worden. Schließlich hätten sich die Fans und nicht zuletzt auch die Bands auf die Festivals gefreut, so Jensen mit Blick auf die abgesagten Festivals. Wacken aber wackelt ihm zufolge nicht. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.

„Unser später Veranstaltungstermin am letzten Juliwochenende erlaubt uns, die weitere Entwicklung der Situation – etwa auch hinsichtlich des Fortschritts der Impfkampagne und kommenden Entscheidungen der Bundesregierung – zu beobachten, und ermöglicht uns eine längere Vorbereitungszeit“, so Jensen. Und: „Wir bleiben hoffnungsvoll und planen weiter.“

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Rock am Ring und Hurricane abgesagt

Natürlich hätten Gesundheit und Sicherheit aller Festivalteilnehmer oberste Priorität für den Veranstalter, man bleibe in ständigem Austausch mit den Behörden und den Experten sowie der Politik. Sollten sich konkretere Entwicklungen anbahnen, so Jensen, „werden wir unsere Fans darüber in Kenntnis setzen“.

Anzeige

Am Mittwoch waren sieben große Festivals, darunter Rock am Ring und das Hurricane abgesagt worden. Im Vorjahr war das Wacken Open Air zum ersten Mal in seiner Geschichte ausgefallen. In diesem Jahr sollen Bands und Acts wie Judas Priest, Rose Tattoo, In Extremo, Hämatom und die Dropkick Murphys das Open-Air-Gelände rocken.

RND/big

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen