“Verrückt”: Taylor Swift räumt bei den NME Awards ab

  • Die US-Sängerin Taylor Swift nimmt bei den NME Awards den Hauptpreis als “Best International Solo Artist” mit nach Hause.
  • Bei ihrer Dankesrede spricht sie von der “verrücktesten Preisverleihung”, auf der sie jemals war.
  • Die NME Awards sind einer der bekanntesten Musik-Preise in Großbritannien.
Anzeige
Anzeige

Am Mittwoch fand in der Brixton Academy in London die alljährliche Preisverleihung der NME Awards statt. Die US-amerikanische Sängerin Taylor Swift (30, "Lover") konnte dabei den Hauptpreis als "Best International Solo Artist" abstauben und ließ es sich nicht nehmen, persönlich den Preis in Empfang zu nehmen. Für einen Auftritt blieb allerdings keine Zeit. "Ich fühle mich sehr geehrt", sagte Swift, nachdem sie den Preis entgegennahm. Sie sei zum ersten Mal hier und habe den Eindruck, dass alle "schüchtern und zurückhaltend seien", so Swift ironisch.

Es sei die verrückteste Preisverleihung, auf der sie jemals gewesen sei. Die NME Awards werden bereits seit 1953 vergeben und gelten als einer der bekanntesten Musik-Preise in Großbritannien. In den letzten Jahren gehörten internationale Popstars wie Ariana Grande (26), Beyoncé (38), Adele (31), Harry Styles (26) oder auch Justin Bieber (25) zu den ausgezeichneten Stars. Veranstalter ist das gleichnamige NME Magazin.

RND/dr/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen