US-Dichter Robert Bly mit 94 Jahren gestorben

  • Im Alter von 95 Jahren ist der amerikanische Dichter Robert Bly gestorben.
  • Berühmt wurde er mit einem Prosawerk „Iron John: A Book About Men“.
  • 1968 erhielt er den Nationalen Buchpreis für seine zweite Gedichtesammlung „The Light Around the Body“, einem Protest gegen den Vietnam-Krieg.
Anzeige
Anzeige

Minneapolis. Der amerikanische Dichter Robert Bly ist im Alter von 94 Jahren in Minneapolis gestorben. Berühmt wurde er mit einem Prosawerk „Iron John: A Book About Men“ (deutsch: „Eisenhans. Ein Buch über Männer“), einem Klassiker der Männerbewegung. Seine Betrachtungen über moderne Männlichkeit erschienen 1990 und wurden mehr als zwei Jahre lang auf der Bestseller-Liste der „New York Times“ geführt.

Bly wuchs im US-Staat Minnesota auf. 1968 erhielt er den Nationalen Buchpreis für seine zweite Gedichtesammlung „The Light Around the Body“, einem Protest gegen den Vietnam-Krieg. Sein Preisgeld von 1000 Dollar spendete er der Bewegung gegen die Einberufung.

Seine Tochter Mary Bly sagte, ihr Vater sei am Sonntag im Kreis seiner Familie gestorben.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen