• Startseite
  • Kultur
  • Unternehmerin Bischof und Pianist Levit erhalten Staatspreis

Unternehmerin Bischof und Pianist Levit erhalten Staatspreis

  • Alle zwei Jahre wird der niedersächsische Staatspreis für herausragendes Wirken verliehen.
  • In diesem Jahr geht er an den Pianisten Igor Levit und die Unternehmerin Edith Bischof, die sich die Preissumme von 35.000 Euro teilen.
  • Die Preisverleihung findet mit 200 Gästen in der Staatsoper Hannover statt.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Der Pianist Igor Levit und die Unternehmerin Edith Bischof werden am Montag mit dem Niedersächsischen Staatspreis für das Jahr 2020 ausgezeichnet. 200 Gäste sind zum Festakt in der Staatsoper Hannover geladen. Levit und Bischof teilen sich den mit 35.000 Euro dotierten Preis, der alle zwei Jahre an Persönlichkeiten für ihr herausragendes Wirken verliehen wird.

Förderung beruflicher Qualifizierung und Weiterbildung

Die Geschäftsführerin eines Busunternehmens mit Sitz in Wesendorf habe herausragende Arbeit bei der Förderung beruflicher Qualifizierung und Weiterbildung geleistet, hieß es zur Begründung. Hervorgehoben wurde dabei Bischofs Engagement zur Ausbildung langzeitarbeitsloser Frauen zu Berufskraftfahrerinnen.

Gegen Antisemitismus

Anzeige

Die Laudatio auf die Firmengründerin hält Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die Rede für Igor Levit hält der Journalist und Moderator Jo Schück. Der Pianist unterrichtet an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und macht sich immer wieder gegen Antisemitismus stark.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen