• Startseite
  • Kultur
  • „Unfassbare Rekordmarke“: Peter Maffay mit zwanzigstem Nummer-eins-Album

„Unfassbare Rekordmarke“: Peter Maffay mit zwanzigstem Nummer-eins-Album

  • Zum 20. Mal schafft es Rocker Peter Maffay mit einem seiner Alben auf Platz eins der deutschen Charts.
  • Er baue damit seine „unfassbare Rekordmarke weiter aus“, teilt die für die Charts zuständige GfK Entertainment mit.
  • Bei den Single-Charts gelingt einer deutschen Rapperin der Sprung an die Spitze.
Anzeige
Anzeige

Baden-Baden. Rekord für Peter Maffay: Mit „So weit“ kann der Sänger sein zwanzigstes Nummer-eins-Album in Deutschland feiern. „Der Kultrocker baut mit seinem neuen, sehr persönlichen Werk ‚So weit‘ die unfassbare Rekordmarke weiter aus und schraubt zusätzlich den Bestwert in der Kategorie des am längsten in den Album-Top-10 platzierten Acts nach oben - auf nunmehr 308 Wochen“, teilte GfK Entertainment am Freitag mit.

Sarah Connor schafft mit der Deluxe Edition ihres aktuellen Albums „Herz Kraft Werke“ auf Platz zwei den Wiedereinstieg in die Top 5. Dahinter reihen sich Iron Maiden („Senjutsu“, drei), Bob Dylan („Springtime in New York: The Bootleg Series, Vol. 16 / 1980-1985“, vier) sowie Kerstin Ott („Nachts Sind Alle Katzen Grau“, fünf) ein.

In den Single-Charts springt Rapperin Katja Krasavice mit „Pussy Power“ direkt an die Spitze. Auf den nächsten Plätzen folgen The Kid LAROI & Justin Bieber („Stay“) sowie Ed Sheeran („Bad Habits“).

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen