• Startseite
  • Kultur
  • “Umgeben von Tod”: Per Gessle trauert mit Song um Roxette-Sängerin

“Umgeben von Tod”: Per Gessle trauert mit Song um Roxette-Sängerin

  • Roxette-Songwriter Per Gessle drückt mit der Ballade “Around the Corner” seine Trauer um die langjährige Roxette-Weggefährtin Marie Fredriksson aus.
  • Mit der Sängerin Helena Josefsson weist Gessle zugleich Trauernden Wege in die Zukunft.
  • Fredriksson starb am 9. Dezember des Vorjahres 61-jährig, nachdem sie 17 Jahre lang gegen den Krebs gekämpft hatte.
Anzeige
Anzeige

Stockholm. Knapp drei Monate nach dem Tod der Roxette-Sängerin Marie Fredriksson hat ihr langjähriger Musikpartner Per Gessle ein Abschiedslied veröffentlicht. Die zusammen mit Helena Josefsson gesungene Ballade "Around The Corner (The Comfort Song)" drücke die Trauer des 61 Jahre alten schwedischen Gitarristen und Songwriters um die langjährige Freundin aus, teilte sein Label Warner am Freitag mit.

Gessle: “Es gibt viele unter uns, die einen teuren Menschen verloren haben”

Fredriksson war am 9. Dezember 61-jährig gestorben, nachdem sie 17 Jahre lang gegen den Krebs gekämpft habe. 1986 hatte sie zusammen mit Gessle das schwedische Pop-Duo Roxette gegründet. Mit “The Look” schafften die beiden 1989 den Durchbruch. “Joyride”, “Listen To Your Heart”, “How Do You Do” oder die Ballade “It Must Have Been Love” gehörten zu den großen Hits der 80er und 90er. Insgesamt 80 Millionen Tonträger sollen Roxette verkauft haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

2002 wurde bei Fredriksson ein Hirntumor diagnostiziert, 2016 zog sich die Sängerin aus dem Musikgeschäft zurück. “Ich schrieb ‚Around The Corner’ am Tag nach Maries Tod fertig", erklärte Gessle jetzt. “Drei Tage später starb meine Schwiegermutter. Ich war umgeben von Tod. Ich schrieb es für mich. Doch ich vermute mal, ich schrieb es genauso für euch alle da draußen. Es gibt viele unter uns, die einen teuren Menschen verloren haben und nicht wirklich wissen, wohin mit sich.”

Das traurigste Lied neben Billie Eilishs Bond-Song

“Dinge müssen enden um neu beginnen zu können”, singt Gessle in der Ballade, deren Video mit Metaphern wie nicht zu Ende gelesenen Büchern, umgeworfenen Gläsern und erlöschenden Kerzen arbeitet. “Manchmal macht dich Gelächter traurig.” “In der Dunkelheit dreht sich die Welt weiter”, leitet Josefsson den Refrain ein. “Um die Ecke brennt die Sonne weiter.” Vielleicht das derzeit am traurigsten klingende Lied neben Billie Eilishs James-Bond-Song “No Time to Die”.

RND/big/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen