• Startseite
  • Kultur
  • Udo Lindenberg in Hamburg: Der Rocker hat seine Stimme wieder

Udo Lindenberg in Hamburg: Der Rocker hat seine Stimme wieder

In München hatte Udo Lindenberg noch mit Heiserkeit zu kämpfen, in Hamburg zeigte er sich wieder mit voller Stimmkraft. So hat der Musiker nach dem Konzert reagiert.

Anzeige
Anzeige

Hamburg. Ein Heimspiel für Udo: Deutschrocker Udo Lindenberg (73) hat auf seiner Deutschlandtournee am Donnerstagabend in seiner Wahlheimat Hamburg Station gemacht. 12.500 Fans feierten mit ihm eine ganz spezielle Party – den Auftakt zu erstmals gleich drei Shows in Folge, für die der Musiker bis Samstagabend mit der Barclaycard Arena die größte Halle der Hansestadt reserviert hat. Alle drei Konzerte seien "konsequent knallevoll" ausverkauft, freute sich der Kultsänger.

Mehr zum Thema: Udo Lindenberg im Interview

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Udo Lindenberg sang in Hamburg mit Johannes Oerding und Maria Furtwängler

Es war auch der erste Auftritt nach Lindenbergs Konzert in München, bei dem er mit Stimmproblemen zu kämpfen hatte. Beruhigung für die Fans: nur ein „kleiner blöder Bazillus“ auf den Stimmbändern. In Hamburg war von Heiserkeit keine Spur. „Alles wieder gut“, versicherte Lindenberg. Mit Panik-Rock, politischen Statements und prominenten Gästen wie Musiker Johannes Oerding und Schauspielerin Maria Furtwängler zelebrierte der 73-Jährige sein Heimspiel. „Ein historischer, geiler Abend“, sagte Lindenberg. „Unvergesslich!“

Von dpa/RND

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen