“Tribute-von-Panem”-Vorgeschichte wird verfilmt

  • Fans der Reihe “Tribute von Panem” dürfen sich freuen.
  • Regisseur Francis Lawrence soll nun auch die Vorgeschichte der Fantasy-Saga inszenieren.
  • Über die Rollenbesetzung oder den geplanten Drehstart der Verfilmung wurde zunächst nichts bekannt.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Nach drei "Tribute-von-Panem"-Folgen soll Regisseur Francis Lawrence (49) nun auch die Vorgeschichte der Fantasy-Saga inszenieren. Das Hollywood-Studio Lionsgate gab am Dienstag bekannt, dass neben Lawrence auch die Produzentin Nina Jacobson und Drehbuchautor Michael Arndt ("Little Miss Sunshine") bei der Buchverfilmung von "The Ballad of Songbirds and Snake" an Bord sind.

Der neue Panem-Roman von Suzanne Collins (dt. Titel "Die Tribute von Panem - Das Lied von Vogel und Schlange") soll Mitte Mai veröffentlicht werden. Über die Rollenbesetzung oder den geplanten Drehstart der Verfilmung wurde zunächst nichts bekannt.

Anzeige

Vier Filme bisher aus der Buch-Trilogie entstanden

Der neue Roman spielt 64 Jahre vor den Ereignissen der ersten drei Bücher und dreht sich um den jungen Coriolanus Snow, den späteren Präsidenten von Panem. In den ersten drei Bänden ist er ein gefürchteter Tyrann und der größte Feind der Heldin Katniss.

Die ersten drei Romane erzählen die Geschichte des jungen Mädchens Katniss Everdeen, das in der fiktiven Welt namens Panem lebt. Dort wird es von einem totalitären Regime gezwungen, gegen Jugendliche aus anderen Distrikten in Kampfspielen bis zum Tod anzutreten.

Aus der Buch-Trilogie entstanden bislang vier Filme (der dritte Band wurde in zwei Teile geteilt), die von 2012 bis 2015 weltweit fast drei Milliarden Dollar einspielten. Der Original-Film "Die Tribute von Panem – The Hunger Games" wurde von Gary Ross inszeniert, die weiteren Folgen "Catching Fire", "Mockingjay Teil 1" und "Mockingjay Teil 2" von Lawrence. Neben Jennifer Lawrence (Katniss) und Donald Sutherland (Snow) spielten Josh Hutcherson, Liam Hemsworth, Woody Harrelson und Elizabeth Banks mit.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen