• Startseite
  • Kultur
  • Trash-Film: Youtuber Freshtorge bringt „Kartoffelsalat 3“ in die Kinos

Trash-Film: Youtuber Freshtorge bringt „Kartoffelsalat 3“ in die Kinos

  • Der Trash-Film „Kartoffelsalat“ hat 2015 für viel Spott gesorgt – er spielte jedoch ordentlich Geld in die Kinokassen.
  • Jetzt kommt die Fortsetzung des Youtuber-Films.
  • Dieser heißt – etwas unerwartet – „Kartoffelsalat 3“.
Anzeige
Anzeige

Berlin. In der Youtube-Szene hat der Film "Kartoffelsalat" von Freshtorge im Jahr 2015 vor allem für Spott und Hohn gesorgt. Dennoch kommt jetzt eine Fortsetzung des Trash-Films ins Kino. "Da der 2. Teil immer schlechter ankommt, haben wir uns dazu entschieden, direkt mit dem dritten Teil weiterzumachen", erklärt der Youtuber. Demnach komme jetzt "Kartoffelsalat 3".

In der Grusel-Komödie von 2015 war damals eine ganze Reihe von deutschen Youtubern zu sehen, darunter Dagi Bee, Bibi, Simon Desue, iBlali, Melina Sophie und Shirin David. Hinzu kamen Schauspieler wie Otto Waalkes (der den Film auch mitproduzierte) und Norbert Heisterkamp. Die Regie kam von Michael David Pate, der nun auch für die Fortsetzung verantwortlich zeichnet.

Martin Semmelrogge und Natascha Ochsenknecht sind dabei

In "Kartoffelsalat 3: Das Musical" sind neben Torge Oelrich alias Freshtorge nun unter anderem auch mit dabei: Akteure wie Martin Semmelrogge, Jasmin Wagner und Natascha Ochsenknecht. Ging es im Vorgängerfilm von 2015 (der trotz teils außerordentlich schlechter Kritiken mehr als zweieinhalb Millionen Euro an den Kinokassen eingebracht haben soll) noch um eine Zombie-Plage an einer Schule, so steht nun eben diese Lehranstalt vor dem endgültigen Aus.

Da es im kleinen Wesselburen, so der Name des Ortes, an dem sich die Handlung abspielt, zwei Schulen gibt, soll eine der beiden geschlossen werden. Die wild-chaotische Schule von Leo (Freshtorge) muss also antreten gegen die Vorzeigeschule des Ortes. Überleben, so die Idee, soll diejenige Schule, welche die meisten Neuanmeldungen verbuchen kann. Mit einem Musical will die Leo-Weiß-Schule neue Interessenten an sich binden. Thema des Musicals: die Zombie-Apokalypse von vor einigen Jahren.

Anzeige

RND/dpa/msc