Corona-Fall am Set: Dreharbeiten zu neuem „Batman“-Film gestoppt

  • Die Dreharbeiten zum neuen „Batman“-Film stehen weiter unter keinem guten Stern.
  • Wegen der Corona-Pandemie waren die Aufnahmen bereits für fast ein halbes Jahr unterbrochen, jetzt wurde der Dreh wieder gestoppt.
  • Ein Mitglied des Filmteams in London sei positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilt die Produktionsfirma mit.
Anzeige
Anzeige

London/Los Angeles. Die Dreharbeiten zu “The Batman” in England sind wegen eines positiven Covid-19-Tests am Set gestoppt worden. Ein Mitglied des Produktions-Teams sei positiv getestet worden und befinde sich nun in Quarantäne, erklärte eine Sprecherin von Warner Bros. “Die Dreharbeiten wurden vorübergehend eingestellt.”

Das US-Branchenmagazins “Vanity Fair” will erfahren haben, dass es sich bei dem Infizierten um Hauptdarsteller Robert Pattinson handele. Warner Bros. machte allerdings keine Angaben über die infizierte Person und bestätigte auch keine Infektion des britischen “Twilight”-Stars.

Die “Batman”-Dreharbeiten waren im Januar unter der Regie von US-Regisseur Matt Reeves (“Planet der Affen”) angelaufen, dann aber wegen der Corona-Pandemie Mitte März ausgesetzt worden. Erst diese Woche wurden die Filmaufnahmen in dem Studio Leavesden in der Nähe von London wieder aufgenommen.

Neben Pattinson spielen in “The Batman” auch Zoe Kravitz, Paul Dano, Colin Farrell und Andy Serkis mit. Der Film soll im Oktober 2021 in die Kinos kommen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen