Taylor Swift wird für ihren Song “The Man” zum Macho

  • Taylor Swift ist in ihrem neuen Musikvideo zu “The Man” kaum wiederzuerkennen.
  • Mit Bart und Perücke verwandelt sie sich in einen Macho, der sämtliche Klischees erfüllt.
  • Auch ein Star bekommt in dem Clip sein Fett weg.
Anzeige
Anzeige

Taylor Swift (30, “You Need To Calm Down”) meldet sich fulminant zurück: Im neuen Musikvideo ihres feministischen Songs “The Man” spielt ein Geschäftsmann die Hauptrolle, der sämtliche Klischees bedient. Dafür holte sich Swift allerdings keinen Schauspieler, sondern schlüpfte kurzerhand selbst in die Rolle des Machos.

Im Musikvideo spielt Taylor Swift mit den Klischees und macht auf Sexismus in der Gesellschaft aufmerksam. Während Frauen in vielen Lebensbereichen hart für Erfolg oder Anerkennung kämpfen müssen, fliegt den Männern scheinbar alles zu. Deshalb fragt sich die 30-Jährige in dem Song, wie ihr Leben als Mann aussehen würde. Die Antwort präsentiert sie prompt im Video: Sie macht sich in der U-Bahn auf der Sitzbank breit, wirft im Strip-Club mit Geld um sich und wird von Models angehimmelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Kritik an Leonardo DiCaprios Vorliebe für jüngere Models

Doch auch Promis bekommen ihr Fett weg. So hat der Mann im Video eine starke Ähnlichkeit mit Leonardo DiCaprios (45) Figur des Börsenmaklers Jordan Belfort im Film “The Wolf of Wall Street”. Im Song heißt es zudem: “Wir würden auf mich anstoßen, oh, lass die Player spielen. Ich wäre wie Leo in Saint-Tropez”, singt sie und feiert mit jungen Models auf einer Yacht. Leonardo DiCaprios Vorliebe für deutlich jüngere Model-Freundinnen ist kein Geheimnis.

Am Ende des Videos sieht man den Hauptdarsteller auf den Regiestuhl zulaufen. Darin sitzt keine geringere als Taylor Swift, die tatsächlich als Produzentin und Regisseurin tätig war. Mit der Stimme von Dwayne Johnson (47) fragt der Macho-Mann, ob seine Leistung Ordnung war. Taylors Antwort: "Ziemlich gut, aber könntest du versuchen, sexyer zu sein?" - ein Spruch, den garantiert viele weibliche Darstellerinnen schon gehört haben. Im Abspann verrät die Sängerin den Clou des Ganzen. Darin ist zu sehen, wie sich die 30-Jährige mithilfe von Maskenbildnern in einen Mann verwandelt - samt Gesichtsbehaarung und kurzer Perücke.

RND/amw/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen