• Startseite
  • Kultur
  • „Summer Breeze 2021“ abgesagt: Heavy Metal-Festival fällt wegen Corona doch aus - fehlende Planungssicherheit

Heavy Metal-Festival „Summer Breeze“ jetzt doch abgesagt

  • Lange hatten die Macher des Heavy Metal-Festivals „Summer Breeze“ an der Ausrichtung festgehalten, jetzt folgt doch die Absage.
  • Der Schritt sei unausweichlich geworden, es fehlte Planungssicherheit.
  • Vor dem „Summer Breeze“ waren bereits zahlreiche andere Festivals wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.
Anzeige
Anzeige

Dinkelsbühl. Das Heavy Metal-Festival „Summer Breeze“ in Mittelfranken wird auch in diesem Sommer ausfallen. Der Veranstalter hat das viertägige Festival im August in Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) wegen fehlender Planungssicherheit nun doch abgesagt. Auch andere große Open-Air-Festivals, etwa in Wacken (Schleswig-Holstein) oder „Rock am Ring“ am Nürburgring, fallen in diesem Jahr erneut aus.

Die Absage des „Summer Breeze“ sei unausweichlich geworden, teilte der Veranstalter am Dienstag mit. Bis heute fehlten verlässliche und verbindliche Grundlagen, die man sich von den politischen Entscheidern erhofft hatte.

Das „Summer Breeze“ ist nach Angaben des Veranstalters mit 40 000 Fans Süddeutschlands größtes Metal- und Rock-Festival. Mit einem Infektionsschutzkonzept mit engmaschigen Tests sollte es nach der Absage 2020 ursprünglich in diesem Jahr trotz Corona-Pandemie vom 18. bis 21. August stattfinden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen