• Startseite
  • Kultur
  • „Stardust“: Schauspieler Johnny Flynn wird zur Pop-Ikone David Bowie

„Stardust“: Schauspieler Johnny Flynn wird zur Pop-Ikone David Bowie

  • Im November erscheint der neue Film über David Bowie.
  • Der britische Schauspieler Johnny Flynn spielt den Kultmusiker.
  • Allerdings darf Flynn nicht die legendären Songs von Bowie singen.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Der britische Sänger und Schauspieler Johnny Flynn (37) zeigt sich im ersten Trailer für die Filmbiografie  „Stardust“ als David Bowie. In dem am Mittwoch veröffentlichten Video verwandelt sich der anfangs schüchterne, langhaarige Sänger auf seinem ersten Trip nach Amerika 1971 in die von ihm geschaffene androgyne Alien-Kunstfigur Ziggy Stardust.

Aufstieg der Pop-Ikone

Der Film „Stardust“ von Regisseur Gabriel Range soll die Selbstfindung und den Aufstieg der Pop-Ikone beleuchten. Eine wichtige Rolle dabei spielte der damalige Sprecher der Plattenfirma Mercury Records, Ron Oberman (Marc Maron), der fest an Bowies Star-Potenzial glaubte. In einer Szene in dem Trailer ermutigt er den Sänger dazu, sich in eine andere Figur zu verwandeln. Bowie war im Januar 2016 im Alter von 69 Jahren an Krebs gestorben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flynn, der zuletzt in der Neuverfilmung von Jane Austens Klassiker „Emma“ mitspielte, trägt in „Stardust“ aber keine Bowie-Songs vor. Die Filmproduzenten konnten sich nicht die Songrechte beschaffen. Der Film soll am 25. November auf Streaming-Plattformen veröffentlicht werden.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen