Sommerfestival der 71. Berlinale ist eröffnet

  • Die 71. Berlinale hat nun offiziell begonnen.
  • Wegen der Corona-Pandemie finden alle Filmvorführungen unter freiem Himmel statt.
  • Als Eröffnungsfilm wurde das Justizdrama „Der Mauretanier“ mit Jodie Foster ausgesucht.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Sommerausgabe der Internationalen Filmfestspiele in Berlin ist gestartet. Die Festivalleiter Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian eröffneten die 71. Berlinale am Mittwochabend auf der Museumsinsel. Wegen der Pandemie finden alle Filmvorführungen unter freiem Himmel statt.

„Der Mauretanier“ ist der erste Film

Als Eröffnungsfilm wurde das Justizdrama „Der Mauretanier“ von Regisseur Kevin Macdonald ausgesucht. Jodie Foster spielt darin eine Anwältin, die nach dem 11. September 2001 einem Häftling im Gefangenenlager Guantanamo hilft.

Anzeige

Die Berlinale zählt neben Cannes und Venedig zu den großen Filmfestivals der Welt. Diesmal wurden die Filmfestspiele wegen des Coronavirus geteilt. Im März konnten Fachleute Filme online schauen, nun folgt ein öffentliches Festival fürs Publikum.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen