• Startseite
  • Kultur
  • Riesige Graffitirettungsweste macht auf Seenotrettung aufmerksam

Riesige Graffitirettungsweste macht auf Seenotrettung aufmerksam

  • Mit einem Rettungswestengraffiti macht eine Künstlergruppe in Frankfurt auf die Arbeit der Seenotrettung und die lebensgefährliche Flucht Tausender Menschen über das Mittelmeer aufmerksam.
  • „Wir machen nur sichtbar, was alle wissen und verdrängen“, heißt es in einer Erklärung der Gruppe.
  • Nach UN-Angaben starben in diesem Jahr schon mehr als 550 Menschen beim Versuch, das zentrale Mittelmeer zu überqueren.
Anzeige
Anzeige

Frankfurt/Main. Es ist 15 mal 24 Meter groß und leuchtend orange: Mit einer riesigen Rettungsweste als Bodengraffiti wird auf dem Frankfurter Unicampus an die Arbeit der Seenotrettung und die lebensgefährliche Flucht Tausender Menschen über das Mittelmeer nach Europa erinnert.

Bei dem Bild handelt es sich um eine Solidaritätsaktion der Künstlergruppe „Kollektiv ohne Namen“ und Protest „gegen die Aushöhlung von Asylrechten“, wie es in einer Mitteilung der Gruppe hieß. „Wir machen nur sichtbar, was alle wissen und verdrängen“, hieß es in der Erklärung der Künstler zum Schicksal der Bootsflüchtlinge.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen