• Startseite
  • Kultur
  • „Oxygen“: Neuer Sci-Fi-Film mit Mélanie Laurent - eingesperrt in einer Raumkapsel

Eingesperrt in einer Raumkapsel: der Sci-Fi-Film „Oxygen“ mit Mélanie Laurent

  • Im Science-Fiction-Film „Oxygen“ wird Mélanie Laurent in eine Raumkapsel gesteckt.
  • Ihre Figur kämpft ums Überleben der Menschheit – mit einem Sauerstoffvorrat von 72 Minuten.
  • Bloß will man sich als Zuschauer in Pandemiezeiten nicht unbedingt in eine Kapsel einsperren lassen.
Martin Schwickert
|
Anzeige
Anzeige

Es gibt viele Möglichkeiten einen Science-Fiction-Film auf die Beine zu stellen. Man kann ein Dutzend überteuerte Stars unter Vertrag nehmen, in die jordanische Wüste ziehen und mit Hightecheffekten protzen, um die neunte Episode von „Star Wars“ zu orchestrieren. Oder man macht es wie der Franzose Alexandre Aja in „Oxygen“, baut eine Raumkapsel, steckt eine patente Schauspielerin hinein und vertraut seinem Drehbuch.

Eine vorerst namenlose Frau (Mélanie Laurent) erwacht in einer Versorgungszelle, die sie wie ein hoch technisierter Sarg umgibt. Sie hat keine Ahnung, wer sie ist und wie sie hierhergekommen ist. Die freundlich-monotone Stimme des Betriebssystems bietet Beruhigungsmittel an, verweist darauf, dass die Sauerstoffvorräte auf 34 Prozent gesunken sind und in 72 Minuten aufgebraucht sein werden. Um sich zu befreien, muss die Gefangene ihr Gedächtnis wieder in Gang bekommen.

Anzeige

„Oxygen“ lebt von seinem konsequenten Konzept, das die klaustrophobische Enge zum Ausgangspunkt macht und durch die zurückkehrende Erinnerung Stück für Stück ein Bild vom Zustand der Welt jenseits der Kapsel zusammensetzt. Das Ringen der Patientin ist hier auch ein Kampf ums Überleben der Menschheit. Aber weder die konzeptionelle Stringenz noch die tapfere Mélanie Laurent können das Dilemma lösen: In Zeiten von sozialer Distanz und Ausgangssperre ist man nur bedingt gewillt, sich von einem Film in eine Kapsel einsperren zu lassen.

Anzeige

„Oxygen“, bei Netflix, von Alexandre Aja, mit Mélanie Laurent, 100 Minuten

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen