• Startseite
  • Kultur
  • "Ode an die Freude" Flashmob am Sonntag: Musiker geben Balkon-Konzert

Musiker in ganz Deutschland spielen “Ode an die Freude” auf dem Balkon

  • In Italien erklingt während der Corona-Krise Musik von den Balkonen.
  • Jetzt haben auch deutsche Musiker nachgezogen.
  • Am Sonntag spielten sie das Stück “Ode an die Freude” von Balkonen und Terrassen.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Seit der Corona-Krise erklingt von vielen Balkonen Musik – vor allem in Italien. Am Sonntag haben auch deutsche Profimusiker und Musikbegeisterte mit einer Aktion nachgezogen: Von Balkonen in ganz Deutschland spielten und sangen sie am Abend das Beethoven-Stück “Ode an die Freude”.

Unter anderem in Düsseldorf war das Stück um 18 Uhr in der ganzen Stadt zu hören:

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Manche Musiker spielten in ihrem Garten Geige:

Andere zeigten Ihr Können auf dem Balkon:

Anzeige

Vielerorts kamen Menschen auch auf der Straße zusammen und sagen - natürlich mit Sicherheitsabstand - das Lied:

Anzeige

Initiiert wurde die Aktion mitunter von Musikern des Staatsorchesters Stuttgart sowie Mitgliedern der Stuttgarter Philharmoniker und des Kammerorchesters Stuttgart. Nach dem Vorbild des “Flashmob sonoro” sollten alle Profimusiker und Musikbegeisterten auf ihren Balkonen und an geöffneten Fenstern für die Stadt musizieren, appellierte die Staatsoper Stuttgart. Dies sei ein “Zeichen für Solidarität und Lebensfreude”.

Hymne Europas

In Bayern etwa hatten im Vorfeld unzählige Musiker angekündigt, an der Aktion teilzunehmen. Das Balkonkonzert solle ein Zeichen der Solidarität für alle in der Corona-Krise sein, erklärt der Nordbayerische Musikbund auf seiner Website.

Anzeige

Die Wahl auf das Finalwerk aus Beethovens 9. Symphonie fällt nicht zufällig. Beethoven feiert in diesem Jahr sein 250. Geburtstagsjubiläum – zudem handelt es sich bei dem Werk um die Hymne Europas.

“Ode an die Freude”: Text von Schiller, Musik von Beethoven

Der Text des Liedes stammt von Friedrich Schiller, dessen Gedicht “An die Freude” in der ursprünglichen Fassung neun Strophen und einen Refrain umfasst. Die bekannteste musikalische Adaption stammt von Ludwig van Beethoven, der das Gedicht in seiner berühmten 9. Sinfonie vertonte.

Das ist der Text der ersten Strophe und des ersten Refrains:

Erste Strophe

Freude, schöner Götterfunken,

Tochter aus Elisium,

Wir betreten feuertrunken

Himmlische, dein Heiligthum.

Deine Zauber binden wieder,

was der Mode Schwerd getheilt;

Bettler werden Fürstenbrüder,

wo dein sanfter Flügel weilt.

Refrain

Seid umschlungen Millionen!

Diesen Kuß der ganzen Welt!

Brüder – überm Sternenzelt

muß ein lieber Vater wohnen.


RND/msc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen