• Startseite
  • Kultur
  • Maskenpflicht auf Weihnachtsmarkt: Deutscher Städte- und Gemeindebund erhebt deutliche Forderungen

Weihnachtsmärkte: Städte- und Gemeindebund will Maskenpflicht

  • Bis die ersten Adventsbuden öffnen wollen, dauert es nur noch ein paar Wochen.
  • Wegen der Corona-Pandemie sind die Vorbereitungen kompliziert und von Unsicherheit bestimmt.
  • Der Deutsche Städte- und Gemeindebund erhebt deutliche Forderungen für die diesjährigen Weihnachtsmärkte.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert für die kommende Weihnachtsmarktsaison eine Maskenpflicht. Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg sagte der Tageszeitung “Die Welt” (Dienstag): “Mobile Temperaturkontrollen und Handdesinfektionsspender müssen dann, ebenso wie die Maske, zum Erscheinungsbild des Weihnachtsmarktes gehören.”

Landsberg sprach sich gegen eine Absage der Märkte aus: “Ein behutsames und differenziertes Vorgehen statt genereller Absagen ist notwendig, damit die Akzeptanz der Menschen erhalten bleibt.”

Ohne die notwendige Einsicht und Überzeugung der Menschen werde die mittel- und langfristige Eindämmung der Corona-Pandemie schwierig.

RND/epd/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen