• Startseite
  • Kultur
  • Lichtblick in der Pandemie: Musiker geben Kurzkonzerte vor Hamburger Altenheim

Lichtblick in der Pandemie: Musiker geben Kurzkonzerte vor Hamburger Altenheim

  • Balkonkonzerte erfreuen sich in Zeiten der Corona-Pandemie großer Beliebtheit.
  • Vor den Balkonen eines Hamburger Altenheims schenkten am Freitag Musiker den Bewohnern einen kleinen musikalischen Lichtblick.
  • Ein Trompetentrio spielte Klassiker wie „Love“ von Nat King Cole und „Amazing Grace“.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Schon im ersten Lockdown erfreuten sich sogenannte Balkonkonzerte großer Beliebtheit: Um den Menschen in Alten- und Pflegeheimen einen kleinen Lichtblick in der Corona-Pandemie zu schenken, geben Musiker Kurzkonzerte vor Altenheimen.

Am Freitag startete in Hamburg ein neues Projekt vor einer Einrichtung im Stadtteil Langenhorn. Ein Trompetentrio spielte Klassiker wie „Love“ von Nat King Cole und „Amazing Grace“. Die Bewohner, warm eingepackt auf der Terrasse und vor den Fenstern, dankten es ihnen mit viel Applaus.

Den Musikbringdienst „Musikando“ haben Hamburger Stiftungen gemeinsam mit der Initiative Tonali und der Elbphilharmonie ins Leben gerufen. Bis zum März sind rund 200 Kurzkonzerte von Klassik bis Jazz geplant.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen