• Startseite
  • Kultur
  • Kunstsammlung von Hollywood-Produzent Douglas Cramer wird versteigert

Kunstsammlung von Hollywood-Produzent Douglas Cramer wird versteigert

  • Der Hollywood-Mogul Douglas Cramer ist im Juni gestorben.
  • Nun soll seine Kunstsammlung versteigert werden.
  • Unter den rund 130 Werken sei unter anderem ein Gemälde des US-Künstlers Roy Lichtenstein (1923-1997), das auf bis zu 18 Millionen Dollar (etwa 16 Millionen Euro) geschätzt wird.
Anzeige
Anzeige

New York. Die umfangreiche Kunstsammlung des im Juni gestorbenen Hollywood-Moguls Douglas Cramer, der unter anderem TV-Serien wie „Star Trek“, „Wonder Woman“ und „Love Boat“ produzierte, soll in New York versteigert werden. Unter den rund 130 Werken sei unter anderem ein Gemälde des US-Künstlers Roy Lichtenstein (1923-1997), das auf bis zu 18 Millionen Dollar (etwa 16 Millionen Euro) geschätzt werde, teilte das Auktionshaus Sotheby‘s am Donnerstag mit. Zudem seien Werke unter anderem von Jasper Johns, Cecily Brown und Ellsworth Kelly Teil der Sammlung, die im November versteigert werden soll.

Konkurrent Christie's kündigte für die traditionellen Herbstauktionen die Versteigerung eines Gemäldes des spanischen Künstlers Pablo Picasso (1881-1973) an, das sich seit mehr als 60 Jahren in derselben Privatsammlung befindet. Das 1955 entstandene Werk „Femme accroupie en costume turc (Jacqueline)“ wird auf bis zu 30 Millionen Dollar geschätzt.

Bereits zuvor hatten die großen New Yorker Auktionshäuser, deren Versteigerungen zuvor durch die Pandemie durcheinandergebracht worden waren, zahlreiche hochkarätige Werke für die traditionellen Herbstauktionen im November angekündigt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen