• Startseite
  • Kultur
  • Iron Maiden kündigen vier Deutschland-Konzerte für 2020 an

Iron Maiden kündigen vier Deutschland-Konzerte für 2020 an

  • Iron Maiden kehren 2020 nach Deutschland zurück.
  • Die Metal-Band aus England hat nun vier Open-Air-Termine für 2020 angekündigt.
  • Unter anderem treten sie in Köln und Bremen auf.
Anzeige
Anzeige

Iron Maiden („Fear of the Dark“) kommen 2020 für vier Konzerte ihrer „Legacy of the Beast“-Tour nach Deutschland. Das haben die Metal-Heads aus London heute bekannt gegeben. Die Bremer Bürgerweide steht am 9. Juni auf dem Programm, am 10. Juni das Rhein-Energie-Stadion in Köln. Nach 25 Jahren kehrt die Band damit erstmals in die beiden Städte zurück. Am 23. Juni werden Iron Maiden auf der Waldbühne in Berlin zu Gast sein, und zum Abschluss der Deutschland-Termine am 18. Juli ist ein Auftritt in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart angekündigt. Doch auch die Vorbands können sich sehen lassen.

Die deutschen Fans in Bremen werden in den Genuss der US-Band Disturbed („Down With the Sickness“) sowie der australischen Hardrocker Airbourne („Bottom of the Well“) kommen. Airbourne werden auch an den anderen Konzerten in Deutschland teilnehmen, den Platz von Disturbed nimmt dort dagegen die deutsche Dark-Rock-Band Lord of the Lost („Die Tomorrow“) ein. Tickets für die Open-Air-Konzerte können sich Fans ab Montag, 11. November, um 10 Uhr sichern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/jwl/spot