• Startseite
  • Kultur
  • Harry Potter: Proben für Theaterstück in Hamburg wieder gestartet

„Harry Potter“-Proben starten wieder – Hamburg-Premiere im Dezember

  • Endlich darf wieder gezaubert werden.
  • Nachdem die Corona-Pandemie den Start des mehrstündigen Theaterstücks „Harry Potter und das verwunschene Kind“ torpediert hatte, geht es nun im Dezember los.
  • Damit kommt auch am Großmarkt wieder Bewegung auf die Bühne.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Zwei Monate vor der geplanten Premiere des Theaterstücks „Harry Potter und das verwunschene Kind“ sind am Mehr!-Theater am Großmarkt in Hamburg wieder die Proben gestartet. „Mit dem heutigen Tag beginnt nach so langem Stillstand die harte Arbeit, damit am 5. Dezember 2021 die Premiere stattfinden kann“, sagte Produzent Maik Klokow am Montag laut Mitteilung.

Mehr!-Theater wurde eigens für „Harry Potter“ umgebaut

Die Premiere war zunächst für Frühjahr 2020 und dann für Frühjahr 2021 geplant gewesen, beide Termine mussten coronabedingt abgesagt werden. „Noch nie zuvor hat ein Publikum so lange auf eines der wohl außergewöhnlichsten Theaterereignisse, die jemals auf einer Bühne inszeniert wurden, warten müssen. Und auch unser Ensemble sowie das gesamte Team in Hamburg fiebern seitdem auf den Wiederbeginn der Proben und die erneute Vorbereitung für die Premiere hin“, so Klokow.

„Harry Potter und das verwunschene Kind“ ist die erste nicht englischsprachige Inszenierung des Schauspiels aus der Feder von Joanne K. Rowling, die mit ihren Harry-Potter-Romanen eine ganze Generation in ihren Bann schlug.

Anzeige
Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.

Das Mehr!-Theater am Großmarkt war eigens dafür umgebaut worden. Die Produktion des Stücks und der Umbau des Theaters mit seinen 1673 Plätzen haben rund 42 Millionen Euro gekostet. Karten für zwei Vorstellungen – das Stück ist in zwei Vorstellungen unterteilt – kosten zwischen 100 und 300 Euro. Das Mehr!-Theater gilt als das einzige weltweit, das in einem Lebensmittelgroßmarkt integriert ist.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen