• Startseite
  • Kultur
  • Große Erwartungen – Kultduo Sparks kündigt neues Album an

Große Erwartungen – Kultduo Sparks kündigt neues Album an

  • Das kalifornische Kultduo Sparks meldet sich mit einer ganzen Palette von Aktivitäten zurück
  • Am 15. Mai erscheint das Album “A Steady Drip, Drip, Drip” der Brüder Ron und Russell Mael; außerdem werden ihr Filmmusical “Annette” mit Adam Driver und Marion Cotillard sowie eine Sparks-Doku angekündigt.
  • Und am 15. Oktober spielen sie live im Berliner Metropol ihren einzigen Deutschlandgig
Anzeige
Anzeige

Das legendäre Popduo Sparks – namentlich die Gebrüder Ron und Russell Mael – haben die Veröffentlichung ihres mittlerweile 24. Studioalbums angekündigt: Die 14 Songs von “A Steady Drip, Drip, Drip” werden am 15. Mai 2020 erscheinen. Titel wie “Lawnmower”, “Stravinsky’s Greatest Hit”, “iPhone” und “Sainthood Is Not in Your Future” lassen Großes erwarten. Vorab wurde der Song “Self-Effacing” veröffentlicht. Im Oktober begeben sich die Sparks auf eine kleine Europatour, auf der sie am 15. Oktober auch in Deutschland zu sehen sind – im Berliner Metropol.

Außerdem kündigten die Maels jetzt die Veröffentlichung des von ihnen geschriebenen Filmmusicals “Annette” über die mit einer überraschenden Gabe versehene Tochter eines Stand-up-Comedians und einer Opernsängerin an (ein Startdatum steht noch aus). In den Hauptrollen spielen Adam Driver (bekannt als Kylo Ren aus der jüngsten “Star Wars”-Trilogie) und Edith-Piaf-Darstellerin Marion Cotillard (“La Vie en Rose”). Regie führte der Franzose Leos Carax (“Holy Motors”). Und weil das noch nicht genug ist, wird auch noch eine momentan noch unbetitelte Sparks-Doku versprochen, bei der Edgar Wright (“Baby Driver”, “Spaced”) Regie führte. Die Funken fliegen 2020 ordentlich bei den Sparks.

Anzeige

Seit sie im Jahr 1974 mit ihrem schrullig-schrägen Klassiker “This Town Ain’t Big Enough For Both Of Us” aus ihrem dritten Studioalbum “Kimono My House” erstmalig die Charts, Köpfe und Radiowellen gestürmt hatten, haben sich die beiden Pop-Pioniere mit ihren Alben und ihren Liveshows ein einzigartiges Denkmal gesetzt. Sie coverten den Beatles-Welthit “I Want to Hold Your Hand” (1976) auf originelle Weise, bereicherten die Disco-Ära um die Hits “The Number One Song in Heaven” und “Beat the Clock” (beide 1979) und erlebten 1994 mit ihrem Hit “When Do I Get to Sing ‚My Way’” ein überraschend-überragendes Comeback. Bis heute brauchen sie Frank Sinatras traurigschönen Bilanzsong “My Way” nicht zu singen.

Denn die Geschichte der Sparks ist noch am Funkeln: Mit “A Steady Drip, Drip, Drip” legt das US-Duo den Nachfolger seines von Kritikern hoch gelobten “Hippopotamus” vor, mit dem es 2017 in die britschen Top 10 zurückkehrte (Deutschland Platz 88). Das “Nilpferd”-Album wurde vor drei Jahren von der Kritik gefeiert (der “Independent” nannte es eine “glor- und erfindungsreiche Rückkehr der Mael-Brüder”, der “Guardian” “das beste Sparks-Album der letzten Jahrzehnte”). Vom “dauerhaften Tröpfeln”-Album, von dem uns noch gut zwei Monate trennen, wird also einiges erwartet.

“A Steady Drip, Drip, Drip” erscheint am 15. Mai bei BMG Records in den Formaten CD, Picture-Disc und als Kassette.

RND/ag/big

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen