• Startseite
  • Kultur
  • Golden-Globes-Nominierungen: Magere Ausbeute für „Game of Thrones“

Golden-Globes-Nominierungen: Magere Ausbeute für „Game of Thrones“

  • Die finale Staffel von „Game of Thrones” hat offensichtlich nicht nur bei vielen Fans für Verstimmungen gesorgt.
  • Die Serie ist ein einziges Mal für den Golden Globe nominiert.
  • Lediglich Kit Harington konnte in seiner Rolle als Jon Schnee überzeugen und wurde als „Bester Serienhauptdarsteller“ nominiert.
Anzeige
Anzeige

Wer hoch fliegt, der kann sehr tief fallen. Bei anderen Serien oder Filmen dürfte eine Nominierung für den Golden Globe für Jubelstürme sorgen, wenn „Game of Thrones“ wie nun bei den Golden Globes 2020 nur ein einziges Mal nominiert wird, ist das jedoch etwas komplett anderes. Die Hitserie konnte in den vergangenen Jahren unzählige Preise einheimsen – im September etwa erst zwölf Emmys.

Nur Jon Schnee kann gewinnen

Die einzelne Nominierung ging an Kit Harington (32) für seine Darstellung des Jon Schnee als „Bester Serienhauptdarsteller – Drama“. Er tritt an gegen Brian Cox („Succession“), Tobias Menzies („The Crown7), Billy Porter („Pose“) und Rami Malek („Mr. Robot“).

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die für „Game of Thrones“ ungewohnt geringe Menge an Nominierungen dürfte damit zusammenhängen, dass die letzte Staffel sowohl bei vielen Fans als auch bei zahlreichen Kritikern nicht sehr gut angekommen ist. Die achte Season der Fantasyserie war sogar derart umstritten, dass eine Petition für ein Remake der Staffel bis heute von mehr als 1,8 Millionen Menschen unterzeichnet wurde. Schon im Juli hieß es vonseiten des Senders HBO allerdings, dass man nicht über einen Neudreh nachdenke.

RND/spot/wue

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen