• Startseite
  • Kultur
  • Für seinen Mörder signiert: „Double Fantasy“-Album von John Lennon wird versteigert

Für seinen Mörder signiert: „Double Fantasy“-Album von John Lennon wird versteigert

  • Wenige Stunden, bevor Mark David Chapman die Musiklegende John Lennon 1980 tötete, ließ er sich ein Album signieren.
  • Genau dieses Exemplar soll nun einen neuen Besitzer finden.
  • Das Stück Musikgeschichte wird versteigert, das Startgebot liegt bei 400.000 Dollar.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Mit einem besonderen Exemplar des „Double Fantasy“-Albums von Musiklegende John Lennon soll nun ein Stück Musik-Geschichte versteigert werden. Das zu versteigernde Album soll Lennon im Dezember 1980 für Mark David Chapman signiert haben - seinen Mörder.

Das Cover zeigt Lennon und seine Ehefrau Yoko Ono bei einem Kuss. Lennon unterschrieb mit einem dünnen blauen Stift auf Yoko Onos Hals. Chapman erschoss Lennon wenige Stunden später vor seinem Wohnhaus in Manhattan.

Passant übergibt Album an Polizei

Chapman habe das Album in einem der Pflanzgefäße vor dem Eingang des Dakota-Wohnkomplexes in der Upper West Side abgelegt, wo es ein Passant gefunden habe, der es dann der Polizei übergeben habe, schreibt das Auktionshaus. Auf dem Album sind neben der Unterschrift auch polizeiliche Beweismarkierungen zu sehen. Das Album hat ein Startgebot von 400.000 Dollar. Die Auktion beginnt am Montag.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen