• Startseite
  • Kultur
  • Französischer Regisseur Alain Françon laut Medienberichten mit Messer angegriffen

Französischer Regisseur Alain Françon laut Medienberichten mit Messer angegriffen

  • Der Theaterregisseure Alain Françon soll laut Medienberichten am Mittwoch in Montpellier mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden sein.
  • Die Polizei sucht derzeit noch nach dem Täter.
  • Die Ermittler gehen nicht von einem terroristischen Motiv aus.
Anzeige
Anzeige

Montpellier. Der französische Theaterregisseur Alain Françon (76) ist laut Medienberichten bei einem Angriff schwer verletzt worden. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP und andere Medien am Mittwoch berichteten, ereignete sich der Vorfall im Zentrum der südfranzösischen Stadt Montpellier. Auf Fotos waren Blutspuren auf der Straße zu sehen. Die genauen Umstände waren zunächst unklar.

Der Regisseur habe seit Februar Kurse in einer Theatereinrichtung in der Stadt gegeben. Nach Berichten lokaler Medien wurde Françon mit einem Messer angegriffen. Die Regionalzeitung „Midi Libre“ berichtete, bislang sei noch kein Tatverdächtiger gefasst. Die Polizei habe aber die Waffe gefunden und suche nach dem Täter. Nach Angaben der Zeitung gehen die Ermittler nicht von einem terroristischen Motiv aus.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen