Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sämtliche Konzerte abgesagt

Foo Fighters brechen Tour nach Tod von Schlagzeuger Taylor Hawkins ab

Dave Grohl und Taylor Hawkins (rechts) von den Foo Fighters.

Dave Grohl und Taylor Hawkins (rechts) von den Foo Fighters.

Die Foo Fighters haben nach dem Tod von Schlagzeuger Taylor Hawkins sämtliche Konzerte abgesagt. „Mit großer Trauer bestätigen die Foo Fighters angesichts des Verlustes unseres Bruders Taylor Hawkins die Absage sämtlicher anstehender Tourneetermine“, heißt es in einer in sozialen Medien veröffentlichten Mitteilung der Band.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es tut uns leid, und wir teilen die Enttäuschung darüber, dass wir uns nicht wie geplant sehen werden“, schreiben die Musiker weiter. „Lasst uns die Zeit stattdessen nutzen, um zu trauern, zu heilen, unseren Liebsten nahe zu sein und um die Musik und Erinnerungen, die wir zusammen gemacht haben, zu würdigen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Hawkins war am Freitag mit nur 50 Jahren auf einer Tournee in Kolumbien gestorben. Der Schlagzeuger war Medienberichten zufolge tot in einem Hotel in der Hauptstadt Bogotá aufgefunden worden. Die Foo Fighters sollten dort beim Musikfestival Estéreo Picnic auftreten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Über die Todesursache war zunächst nichts bekannt geworden. Bei einer ersten gerichtsmedizinischen Untersuchung wurden in Hawkins’ Körper zehn verschiedene Substanzen festgestellt, darunter Marihuana, Antidepressiva, Benzodiazepine und Opioide.

RND/seb/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen