Filmmesse Comic-Con für 2020 abgesagt

  • Zum ersten Mal in ihrer 50-jährigen Geschichte wird die Filmmesse Comic-Con ausfallen.
  • Grund dafür ist die Corona-Pandemie.
  • Bei der Comic-Con stellt Hollywood vor über hunderttausend Besuchern neue Filme vor.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Die große Comic-Con-Messe im kalifornischen San Diego mit über hunderttausend Besuchern, bei der Hollywood-Stars neue Filme vorstellen, ist für 2020 abgesagt. Wegen der Coronavirus-Krise falle die Comic-Con zum ersten Mal in ihrer 50-jährigen Geschichte aus, teilten die Veranstalter am Freitag mit. Das mehrtägige Treffen war für Ende Juli geplant. Die Messe werde nun erst wieder 2021 stattfinden, hieß es.

Im vorigen Jahr hatten Stars wie Tom Cruise, Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton und Jessica Chastain bei dem Spektakel mitgemacht. 1970 in San Diego gegründet, gilt die Comic-Con als Mutter aller Comic-Conventions. Comic- und Fantasy-Fans kommen dort mit den Machern und Darstellern von berühmten Charakteren zusammen. Studios geben mit Trailern und Diskussionsrunden Einblicke in ihre Projekte.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen