• Startseite
  • Kultur
  • Filmfestival in Cannes wird verschoben - Start vielleicht im Juni

Filmfestival in Cannes wird verschoben - Start vielleicht im Juni

  • Das Internationale Filmfestival von Cannes, das im Mai geplant war, wird verschoben.
  • Denkbar wäre, die Veranstaltung von Ende Juni bis Anfang Juli stattfinden zu lassen, teilten die Organisatoren am Donnerstag mit.
  • Das solle entschieden werden, sobald sich die Lage in Frankreich und international einschätzen lasse.
Anzeige
Anzeige

Paris. Momentan wird überlegt, die ursprünglich für den 12. bis 23. Mai geplante Veranstaltung wegen der gegenwärtigen Coronavirus-Pandemie von Ende Juni bis Anfang Juli stattfinden zu lassen, teilten die Organisatoren am Donnerstag mit. Das solle entschieden werden, sobald sich die Lage in Frankreich und international einschätzen lasse.

Die Veranstalter hatten mit diesem Schritt lange gezögert. Er wurde aber unvermeidlich, nachdem die französische Regierung am Wochenende verfügt hatte, unter anderem sämtliche Kinos zu schließen, um die Kontakte zwischen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren. Damit soll verhindert werden, dass sich das Virus schnell ausbreitet und die Gesundheitssysteme überlastet.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen