• Startseite
  • Kultur
  • Dolly Parton schreibt Corona-Song: “When Life Is Good Again”

Dolly Parton schreibt Corona-Song: “When Life Is Good Again”

  • Unter den zahllosen Künstlern, die Corona-Songs schreiben, ist jetzt auch Nashville-Queen Dolly Parton.
  • Ihr Song “When Life Is Good Again” tröstet die Hörer mit der Aussicht auf ein Leben nach der Pandemie.
  • “Ich werde mein Herz öffnen und die ganze Welt hereinlassen”, singt Parton in der Countryballade.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. US-Sängerin Dolly Parton hat einen neuen Song mit Blick auf die Corona-Pandemie herausgebracht. Das Lied mit dem Titel "When Life Is Good Again" dreht sich um die derzeitigen Herausforderungen, die Krise zu bewältigen und um die Chance, daraus zu lernen und die Welt zu verbessern. "Das Leben wird wieder gut werden", schrieb der Country-Star am Mittwoch auf Twitter.

Es geht um die Persönlichkeit, die durch die Krise stärker wird

Im Text singt Parton über die Stärkung der Persönlichkeit durch die weltweit einschneidenste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg. “I’ll be a better friend” (Ich werde eine bessere Freundin sein) verspricht Parton und “more thoughtful than I’ve been” (nachdenklicher als ich es war). Und im Refrain: “Ich werde mein Herz öffnen / und die ganze Welt hereinlassen”. Das Lied ist eine Gitarrenallade mit dezentem Banjo und leisen Chören im Hintergrund. Pop mit leichtem Coutryflair - Partons angestammter Sound ist Country.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Parton, die mit dem Hit "Jolene" weltbekannt wurde, hat sich während der Pandemie bei verschiedenen Projekten engagiert. Anfang April gab sie bekannt, eine Million Dollar für die Corona-Forschung der Vanderbilt University in der Stadt Nashville (US-Staat Tennessee) zu spenden. Sie startete auch die Videoserie "Goodnight with Dolly", in deren Rahmen die Sängerin wöchentlich Gute-Nacht-Geschichten für Kinder vorlas.

Anzeige

Die Pandemie bringt zahllose Songs hervor

Über das Leben mit der Pandemie haben bislang zahllose Künstler Lieder geschrieben: In Deutschland etwa Nena, Silbermond und die Ärzte, international hat etwa Sting den Police-Hit “Don’t Stand So Close To Me” umgewidmet, die Rolling Stones brachten als Vorboten ihres lange geplanten neuen Albums die Single “Living in A Ghosttown” auf den Markt.

RND/dpa/big

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen