• Startseite
  • Kultur
  • Deutsche Rapper planen Song für Angehörige der Hanau-Opfer

Deutsche Rapper planen Song für Angehörige der Hanau-Opfer

  • Die Tat von Hanau schockiert, einer, der sogar direkt betroffen ist, ist Rapper Azzi Memo.
  • Der 26-Jährige kommt aus Hanau und kennt eines der Opfer.
  • Mit Musikkollegen hat er eine Aktion für die Angehörigen gestartet.
Anzeige
Anzeige

Hanau. In Hanau hat ein rechtsextremer Täter neun Menschen getötet, bevor er sich selbst und seine Mutter umbrachte. Während viele sich mit dem Motiv und den Hintergründen auseinandersetzen, hat der Hanauer Rapper Azzi Memo nun eine Aktion für die Angehörigen der Opfer des Anschlags ins Leben gerufen. Mit anderen deutschen Rappern will er einen Song aufnehmen, dessen Einnahmen den Angehörigen zugute kommen sollen.

Auf Twitter erzählt er von der Idee: “Wir haben mit einigen Rapperkollegen eine Aktion gestartet. Wir werden einen Charity-Song veröffentlichen demnächst. Die gesamten Einnahmen werden an die Familien gespendet, die ihre Kinder verloren haben, ihre Ehemänner, ihre Frauen”, sagt er in einem Video, das er unter den Hashtags #Hanau und #keinplatzfuerrassismus hochgeladen hat.

Rapper Azzi Memo soll selbst eines der Opfer kennen – wie verschiedene Medien berichten, ist der Sohn seines Cousins von dem Täter getötet worden. “Sowas ist nicht in Worte zu fassen, dass sowas im 21. Jahrhundert noch passiert, dass so ein Fremdenhass noch existiert. Für mich ist es noch unglaubwürdig, dass in der Stadt, in der ich großgeworden bin, eine so multikulturelle Stadt, sowas passieren kann", sagte er einen Tag nach dem Anschlag in einem Video.

Anzeige

Unterstützung bei dem Song soll Azzi Memo laut Watson unter anderem von den Rappern Manuellsen, Nate57, Rola, Soufian, Disarstar, Sierra Kidd, Olexesh, Credibil, Sinan-G und Maestro zugesagt bekommen haben.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Rapper nach einer rechtsextremen Tat solidarisch zusammenschließen, um den Angehörigen der Opfer zu helfen. Als im Jahr 2000 der aus Mosambik stammende Alberto Adriano von drei Neonazis in Dessau ermordet wurde, nahmen die Brothers Keepers den Song “Adriano (Letzte Warnung)” auf. Zu dem Projekt gehörten unter anderem Samy Deluxe, Xavier Naidoo und Denyo von den Beginnern.

RND/hsc

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen