• Startseite
  • Kultur
  • Dänemark: Größtes dänisches Musikfest „Roskilde Festival" abgesagt

Roskilde Festival: Dänemarks größtes Musikfest abgesagt

  • Jährlich besuchen rund 130.000 Musikfans das Roskilde Festival nahe der gleichnamigen dänischen Stadt.
  • Doch nicht in diesem Jahr: Wegen der Corona-Pandemie ist Dänemarks größtes Musikfest abgesagt worden.
  • „Wir sind am Boden zerstört“, teilen die Veranstalter mit.
Anzeige
Anzeige

Kopenhagen. Auch in diesem Jahr wird Dänemarks größtes Musikfest, das Roskilde Festival, ausfallen. Nachdem die dänische Regierung am Dienstag bekanntgab, dass nicht mehr als 2000 Zuschauer an Festivals teilnehmen dürfen, entschieden sich die Veranstalter, die Konzertreihe abzusagen. In der Regel besuchen 130.000 Musikfans das Roskilde Festival Ende Juni.

„Wir sind am Boden zerstört von der Tatsache, dass wir nicht zu unserem Festival zusammenkommen und dazu beitragen können, die Gemeinschaften wiederherzustellen, die die Coronakrise für so viele zerstört hat“, hieß es am Dienstag auf der Webseite. Man hoffe auf ein großes Fest 2022. Tickets für 2021 könnten 2022 genutzt oder erstattet werden.

Auch andere dänische Festivals wie das Copenhell in Kopenhagen, das Northside in Aarhus und das Tinderbox in Odense wurden abgesagt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen