• Startseite
  • Kultur
  • Coronavirus Hollywood: Diese Filme sind von der Pandemie betroffen

Coronavirus: Bei diesen Blockbustern geht es nicht weiter

  • Die Coronapandemie hat massive Auswirkungen auf die Filmbranche.
  • Die Dreharbeiten von “Avatar 2” wurden aufgrund des Coronavirus auf unbestimmte Zeit abgesagt.
  • Auch weitere Filmproduktionen stehen still.
Anzeige
Anzeige

Das Coronavirus bedeutet auch für die Filmindustrie Einschränkungen. Nicht nur zahlreiche Kinostarts wurden verlegt, auch die laufenden Dreharbeiten werden häufig auf unbestimmte Zeit verschoben. Diese Blockbuster sind unter anderem betroffen:

Dreharbeiten zu "Avatar 2" ausgesetzt

Seit einiger Zeit befindet sich "Avatar 2" von Regisseur James Cameron (65, "Titanic") in Produktion, welche nun aufgrund von Covid-19 in Neuseeland gestoppt wurde. Dies gab Produzent Jon Landau (59, "Alita: Battle Angel") gegenüber der Tageszeitung "New Zealand Herald" bekannt: "Wir haben die Dreharbeiten verschoben." Aktuell arbeitet man in der Zwischenzeit weiter in Los Angeles. "Wenn ich jetzt sagen würde, dass wir in zwei Wochen mehr wüssten, dann würde ich lügen. [...] Wir befinden uns mitten in einer globalen Krise, und hier geht es nicht um die Filmindustrie. Ich denke, jeder muss jetzt alles tun, um die [Coronavirus-]Kurve abzuflachen", so der Produzent.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Dreharbeiten sind zwar im Moment unterbrochen, noch immer sind aber vier weitere "Avatar"-Teile geplant, wie Cameron und das Produktionsunternehmen "Lightstorm Entertainment" ankündigten.

Pause für Keanu Reeves und Eddie Redmayne

Ebenso Pause hat aktuell der Dreh für "Matrix 4". Der Film wird in mehreren Ländern gedreht. Man konnte bereits die Arbeiten dazu in San Francisco abschließen. Die Produktion ist mittlerweile nach Deutschland gekommen, wo die Filmarbeiten aktuell gestoppt wurden. Fortgesetzt werden sollen die Dreharbeiten zu einem späteren Zeitpunkt. Für "Matrix 4" stehen unter anderem Darsteller wie Keanu Reeves (55, "Das Haus am See"), Carrie-Anne Moss (52, "Marvel's Jessica Jones"), Jada Pinkett Smith (48, "Girls Trip"), Neil Patrick Harris (46, "How I Met Your Mother") und Brian J. Smith (38, "Law & Order") vor der Kamera.

Auch "Phantastische Tierwesen 3" trifft es. Ob die Drehunterbrechung Auswirkungen auf das geplante Erscheinungsdatum im November 2021 hat, steht offenbar noch nicht fest. Im dritten Teil der Filmreihe kehrt Eddie Redmayne (38, "The Danish Girl") als Newt Scamander zurück. Einen Drehstopp gibt es unter anderem auch bei "Batman" in Großbritannien, "King Richard" in Los Angeles und Baz Luthermanns Elvis-Presley-Film in Australien.

RND/nho/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen