• Startseite
  • Kultur
  • Corona-Krise: “Wohnzimmer”-Konzert mit Billie Eilish und Elton John

Corona-Krise: “Wohnzimmer”-Konzert mit Billie Eilish und Elton John

  • Superstars wie Billie Eilish oder Elton John wollen für den guten Zweck Wohnzimmerkonzerte aus ihren eigenen vier Wänden spielen.
  • Der Zusammenschnitt des Events soll am Sonntag in TV und Radio übertragen werden.
  • Musiker und Zuschauer werden aufgerufen, für die Corona-Krise zu spenden.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Musikstars wie Billie Eilish, Mariah Carey, Tim McGraw, Alicia Keys und die Backstreet Boys wollen während der Coronavirus-Krise für einen guten Zweck in ihren eigenen vier Wänden ein Konzert geben. Der britische Superstar Elton John (73, "I'm Still Standing") werde die "Wohnzimmer"-Aktion unter dem Namen "iHeartRadio Living Room Concert for America" moderieren, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Demnach werden die Künstler in ihren Wohnzimmern alleine auftreten und sich dabei selber mit dem Smartphone filmen.

Video
Giovanni Zarrella gibt Wohnzimmerkonzert für den guten Zweck
29:39 min
Giovanni Zarrella will mit einem Wohnzimmerkonzert Spenden für Künstler sammeln, die wegen der Auswirkungen des Coronavirus' um ihre Existenz bangen.  © RND

Der einstündige Zusammenschnitt des Events soll am Sonntag (29. März) beim US-Sender Fox und im Radio ausgestrahlt werden. Musiker und Zuschauer werden aufgerufen, für Notdienste zu Spenden, die in der Coronavirus-Krise im Einsatz sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Preisverleihung wegen Coronavirus abgesagt

Hinter der Aktion stehen die Verleiher der seit 2014 jährlich vergebenen "iHeartRadio Music Awards". Die ursprünglich für Sonntag geplante Preisverleihung in Los Angeles ist wegen der Pandemie abgesagt worden. Der Event soll später nachgeholt werden. Radiohörer stimmen dabei über die Favoriten ab. In diesem Jahr führen Billie Eilish, Shawn Mendes, Taylor Swift und Camila Cabello die Nominierungen an.

Anzeige

Wohnzimmerkonzerte live zu streamen, ist in Zeiten der Corona-Krise zu einem beliebten Mittel berühmter Musiker geworden, ihre Fans für abgesagte Konzerte und Events zu entschädigen. Ein Konzerterlebnis der besonderen Art lieferte der britische Musiker James Blunt. Dieser spielte im März ein Konzert in der Elbphilharmonie - ohne Publikum. Sehr zur Belustigung seiner Community postete ausgerechnet Blunt bei Twitter einen Beitrag bezüglich der Wohnzimmer-Konzerte. Darin heißt es: “Während des Lockdowns spielen viele Künstler Mini-Konzerte in ihren Wohnzimmern. Ich dachte, ich tu euch allen einen Gefallen und lass es bleiben.”

RND/dpa/liz

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen