Buchtipps der Woche: Auf Spurensuche durch die Geschichte

  • Der Roman „Sonntag!“ von Autorin Constanze Kleis ist eine Hommage an einen ganz besonderen Wochentag.
  • In „Die Macht der Schönheit“ bringt Volker Reinhardt dem Leser die Kulturgeschichte Italiens näher.
  • In „Wanderlust“ begibt sich die Autorin Rebecca Solnit auf Spurensuche durch die Geschichte des Gehens.
|
Anzeige
Anzeige

Constanze Kleis: „Sonntag!“

Dieser Tag ist wie kein anderer. Der Sonntag bleibt – trotz verkaufsoffener Ausnahmen – immer noch etwas Besonderes. In diesem schönen kleinen Buch geht es um den Sonntagsbraten, den Sonntagsspaziergang und die notwendige Pause für die Seele, die dieser Tag ermöglicht. Constanze Kleis möchte den siebten Tag am liebsten unter Artenschutz stellen.

Hier geht’s zur Leseprobe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Volker Reinhardt: „Die Macht der Schönheit“

Die italienische Kultur hat Europa enorm geprägt. In dieser Kulturgeschichte Italiens nimmt der Historiker den Leser mit auf eine tausendjährige Reise von den Normannen in Sizilien über die Renaissance und die Opernwelt des 19. Jahrhunderts bis hin zum Neorealismus im Kino und sogar zum Fußball in Italien.

Hier geht’s zur Leseprobe.

Rebecca Solnit: „Wanderlust“

Anzeige

In diesem Buch begibt sich Rebecca Solnit auf eine wunderbare Spurensuche durch die Geschichte des Gehens und landet immer wieder in ihrer eigenen Gegenwart als politische Aktivistin. Dabei stolpert sie über Thomas Hobbes, der einen Wanderstock mit Tintenfass besaß, und kommt zu dem Schluss, dass das Gehen ein Thema ist, bei dem man immer abschweift. So verwandt ist es dem Denken.

Hier geht’s zur Leseprobe.