• Startseite
  • Kultur
  • Blockbuster „Godzilla vs. Kong“ ist Kassenschlager in den USA – trotz Streaming

Blockbuster „Godzilla vs. Kong“ ist Kassenschlager in den USA – trotz Streaming

  • „Godzilla vs. Kong“ legt den erfolgreichsten Kinostart seit der Corona-Pandemie hin.
  • In fünf Tagen spielte er weltweit rund 285 Millionen US-Dollar ein und das, obwohl er zuvor bereits auf einer Streamingplattform verfügbar war.
  • Nicht überall haben die Kinos wieder geöffnet: Die Betreiber in Deutschland hoffen auf Perspektiven.
Anzeige
Anzeige

Der neue US-amerikanische Science-Fiction-Actionfilm „Godzilla vs. Kong“ hat bewiesen, dass neue Filme Kinotickets verkaufen können, obwohl sie bereits auf Streamingplattformen verfügbar sind. Laut dem Branchenblatt „Variety“ nahm der Streifen an den ersten fünf Kinotagen rund 48,5 Millionen US-Dollar allein in den USA ein, weltweit sind es bereits knapp 285 Millionen US-Dollar.

Die Filmproduktion stecke damit noch in den roten Zahlen, ist aber schon jetzt die erfolgreichste Kinoeinführung eines Films seit der Corona-Pandemie.

Kinos in USA teilweise wieder geöffnet

Anzeige

Schon vor dem Kinostart war „Godzilla vs. Kong“ auf HBO Max, der Streamingplattform von Warner in den USA, für alle Abonnenten im Angebot. Der Monat kostet hier 15 US-Dollar, so viel wie sonst ungefähr eine Kinokarte kosten würde.

Dennoch hält es Filmfans nicht davon ab, die Kinos zu besuchen, die in einigen Teilen der USA wieder offen sind. Möglich machen das die große Impfkampagne in den USA und Hygienemaßnahmen. Erlaubt ist eine Auslastung von maximal 25 Prozent, Sitzplätze müssen vorab reserviert werden, um den Mindestabstand zu wahren.

Mit Beginn der Corona-Krise im Frühjahr 2020 war der Filmbetrieb in Hollywood weitgehend eingestellt worden. Zahlreiche Dreh- und Kinostarts wurden verschoben. Nun starten wieder erste größere Filmproduktionen, neben „Godzilla v. Kong“, auch „Mortal Kombat“ und „Black Widow“.

Anzeige

Wirtschaftliche Not der Kinobetreiber in Deutschland wächst

In Deutschland hingegen müssen Kinofans noch auf eine Wiedereröffnung der Filmtheater warten. Die Betreiber hoffen weiterhin auf eine Perspektive, um ihre Filmtheater schnellstmöglich wieder öffnen zu dürfen.

„Es ist die Unsicherheit, die uns gerade alle zermürbt“, teilte Christian Bräuer von der Yorck-Kinogruppe in Berlin mit. Im November vergangenen Jahres hatten er und andere Einrichtungen in der Hauptstadt schließen müssen. „Die Verunsicherung und vor allem die wirtschaftliche Not wächst, solange wir nicht mal ansatzweise wissen, wann, wie und mit welchen Auflagen wir wieder öffnen“, erklärte Bräuer. Mut und Freude machten die unverändert hohen Solidaritätsbekundungen des Publikums. Und auch die Politik habe sich für die Kulturorte eingesetzt.

Video
Saarland hält an Öffnungsplan mit Tests nach Ostern fest
1:12 min
Trotz Kritik hält das Saarland an seinem geplanten Modellprojekt für Lockerungen durch massenhaftes Testen fest.  © dpa

Zu der Kinogruppe gehören mehrere Filmtheater in Berlin. In einigen davon wird während der Zwangspause nach Angaben des Kinoverbunds auch das eine oder andere renoviert, auch mittels Hilfsgeldern. „Im Odeon etwa haben wir umfangreich energetisch saniert und die Bestuhlung ausgetauscht und in anderen Kinos wie dem Yorck, Neuen Off oder Rollberg finden kleine Malerarbeiten statt“, teilte das Unternehmen mit. „Ganz intensiv arbeiten wir gerade an der Vorbereitung der Generalsanierung des Kino International.“ Dieses Kinodenkmal zu pflegen und zu erhalten sei eine Mammutaufgabe.

Zahlen aus Amerika geben Kinobetreibern Hoffnung

Anzeige

Viele Filmfreunde warten schon sehnsüchtig auf den nächsten Kinobesuch – und darauf, endlich das Lieblingskino wiederzusehen. Doch wird es dasselbe sein, wie vor der Pandemie? Zumindest die Zahlen aus Amerika könnten ein Zeichen der Hoffnung sein, dass das traditionelle Kino weiterleben wird – trotz zahlreicher Streamingangebote.

RND/dpa/mjp

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen