• Startseite
  • Kultur
  • Blind-Guardian-Sänger „super motiviert“ vor Wacken-Auftritt

Blind-Guardian-Sänger „super motiviert“ vor Wacken-Auftritt

  • Fast zwei Jahre Bühnenpause liegen hinter der Metalband Blind Guardian.
  • Im September spielen die Musiker beim abgespeckten „Bullhead City Festival“ in Wacken.
  • Sänger Hansi Kürsch ist nach eigenen Worten „super motiviert“.
Anzeige
Anzeige

Krefeld/Meerbusch. Nach fast zwei Jahren Bühnenpause soll die Heavy-Metal-Band Blind Guardian im September als Höhepunkt des ersten Abends beim „Bullhead City Festival“ in Wacken vor 20.000 Menschen spielen. Sänger Hansi Kürsch ist nach eigenen Worten „super motiviert“. Die Bandmitglieder aus Krefeld und Meerbusch könnten sich „momentan nichts Besseres vorstellen“, sagte Kürsch der Deutschen Presse-Agentur. „Der Gedanke an die Show ist extrem belebend und hat mir die letzten Wochen unglaublich versüßt“, so Kürsch.

20.000 Besucher zugelassen

Blind Guardian – gegründet 1984 – ist eine der erfolgreichsten deutschen Heavy-Metal-Bands. Das „Bullhead City Festival“ im norddeutschen Wacken ist ein pandemiebedingter Ersatz für das weltberühmte Metal-Festival. Die Veranstalter sind die gleichen. Statt rund 75.000 Besuchern wie sonst sind 20.000 zugelassen.

Die Gäste müssen laut Organisator Thomas Jensen getestet, geimpft oder genesen sein. Eine Maskenpflicht soll es laut Jensen nur an wenigen Stellen geben, da das Festival unter freiem Himmel stattfindet. „Wir wollen das hinkriegen“, so Jensen zur dpa. „Es wäre ein ganz wichtiges Signal für die Branche, für die Besucher, aber auch für unsere Kollegen, Mitarbeiter, Bands und ihre Crews. Ihnen wollen wir zeigen, dass solche Events wieder möglich sind.“

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen