• Startseite
  • Kultur
  • Bei Musikern von Element of Crime stehen alle Zeichen auf Jazz

Bei Musikern von Element of Crime stehen alle Zeichen auf Jazz

  • Corona macht‘s möglich – Bands entdecken neue Stilrichtungen und brechen aus den gewohnten Sounds und Formationen aus.
  • Sven Regener, Richard Pappik und Ekki Busch von Element of Crime haben sich jetzt dem Jazz verschrieben.
  • Das Album „Ask Me Now“ mit Stücken von Billie Holiday bis John Coltrane soll am 5. März erscheinen.
Anzeige
Anzeige

In der Corona-Zeit bietet die Popmusik immer wieder Überraschungen: Sven Regener, Richard Pappik und Ekki Busch etwa – bekannt und verbunden durch die Band Element of Crime – haben jetzt ein Jazz-Album aufgenommen.

Die drei Musiker spielen mit Trompete, Schlagzeug und Klavier zwölf Klassiker des Jazz – vorwiegend Titel aus den 40er- und 50er-Jahren: Stücke von John Coltrane, Thelonious Monk, Dizzy Gillespie, Billie Holiday, Charlie Parker und anderen.

Anzeige
Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Das Album „Ask Me Now“ von Regener Pappik Busch (so der Name des Trios) soll am 5. März erscheinen. Das letzte Album der Band Element of Crime, bei der Regener und Busch feste Mitglieder sind und Busch zur Livebesetzung zählt, hieß „Schafe, Monster und Mäuse“ und kam im Oktober 2018 heraus.

RND/ag/big

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen