Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

US-Immobilienfonds übernimmt Babelsberger Filmstudios

An der Einfahrt zum Studio Babelsberg steht ein Display mit der Aufschrift „Welcome to Studio Babelsberg“.

Potsdam.Die traditionsreichen Babelsberger Filmstudios gehören künftig einem US-Immobilienfonds als Mehrheitseigner. Der im vergangenen Jahr auf den Weg gebrachte Erwerb der Studio Babelsberg AG in Potsdam durch TPG Real Estate Partners sei nun abgeschlossen, teilte die Studio Babelsberg AG am Montag in Potsdam mit. Die bisherigen Babelsberg-Manager Carl L. Woebcken und Christoph Fisser blieben mit einer Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen beteiligt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dem Abschluss der Aktien-Transaktion würden die 1912 gegründeten Babelsberger Studios nun Teil der globalen Studioplattform Cinespace Studios des Fonds, hieß es. Cinespace ist den Angaben zufolge der zweitgrößte Studiobetreiber in Nordamerika. Mit dem Erwerb der Babelsberger Studios betreibe Cinespace nun insgesamt 90 Studios. „Studio Babelsberg“ werde dabei weiterhin als eigenständige Marke agieren.

Babelsberger Filmstudios: Wiege des deutschen Films

Die Babelsberger Filmstudios gelten als Wiege des deutschen Films und ältestes Großatelier-Filmstudio der Welt. Heute verfügen die Studios nach Unternehmensangaben unter anderem über 21 hochmoderne Ateliers und Studios, Außenkulissen auf mehr als 173.000 Quadratmetern Fläche sowie über Europas größten Requisitenfundus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Babelsberg wurden unter anderem 1927 „Metropolis“ von Friedrich Wilhelm Murnau und 1930 „Der blaue Engel“ mit Marlene Dietrich gedreht. In den vergangenen Jahren entstanden dort unter anderem „Inglourious Basterds“ von Quentin Tarantino sowie „Der Ghostwriter“ von Roman Polanski, „Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson und die Serie „Babylon Berlin“.

RND/epd

Mehr aus Kultur

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.